LippeBaskets freuen sich auf das Derby in Hamm

+
Yannick Brüggemann (links) steht für das Duell in Hamm nicht zur Verfügung. 

Werne – „Ich freue mich auf einen schwungvollen Auftakt. Es wird was los sein in der Halle“, sagt Christoph Henke, Trainer der LippeBaskets Werne, vor dem ersten Spiel des Jahres in der 2. Regionalliga (2) am Samstagabend beim TuS 59 HammStars, und: „Mal schauen, ob wir ihnen ein Beinchen stellen können.“ 

Vom Papier her sind die Gastgeber in diesem Derby favorisiert. Sie belegen nach neun Spieltagen den zweiten Platz bei lediglich zwei Niederlagen daheim gegen den absoluten Titelfavoriten Wulfen (107:114) und in Bielefeld (83:91). „Unser Ziel wird es sein, gut in das Jahr zu starten“, sagt Christoph Henke, dessen Team zuletzt zwei Niederlagen in Folge kassierte und mit einer 5:4-Bilanz auf dem sechsten Rang liegt. 

Bei den HammStars ergeben sich dieser Tage einige personelle Änderungen. Ivan Rosic, Werner Trainer beim Aufsteiger, verabschiedete jüngst Haris Genjac und Lukas Kazlauskas. Sie erhielten lukrative Angeboten aus der 1. Regionalliga Nord. Der Litauer Kazlauskas spielt nun für die Aschersleben Tigers auf, Genjac war für die Cuxhaven Baskets bereits am vergangenen Wochenende gegen die Baskets Langenhagen im Einsatz. 

Eine Lücke, davon geht Christoph Henke aus, wird es im Hammer Kader dennoch nicht geben. „Es wäre nicht ungewöhnlich und ich gehe davon aus, dass bei den HammStars bereits zwei externe Ersatzleute auflaufen werden“, sagt Henke, und: „Das macht deren Spiel für uns unberechenbar und die Aufgabe für uns sehr schwierig. Daher legen wir den Fokus auch ganz auf unser Spiel“, sagt der Werner Trainer, der die erste Einheit des neuen Jahres gleich dazu nutzte, sein Team einer Formüberprüfung zu unterziehen. „Alle sind fit und gut ins neue Jahr gekommen“, sagt Henke, dessen Team ein Testspiel gegen den Zweit-Regionalligisten ETB SW Essen II aus der Parallelgruppe 1 mit 77:76 gewonnen hat. 

Aus dem 15er-Kader der LippeBaskets steht einzig Center Yannick Brüggemann nicht zur Verfügung, der zur Hochzeitsfeier eines Arbeitskollegen in Indien weilte. So hat Christoph Henke die Qual der Wahl und kann in Ruhe „gucken, wie wir das verteilen.“ Denn unmittelbar vor dem Regionalliga-Duell steht ab 16 Uhr das „kleine Derby“ in der Landesliga zwischen den Reserveteams der HammStars und der LippeBaskets auf dem Programm. 

Christoph Henke sieht sich inzwischen – und erstmals seit dem Aufstieg – in der Situation, dass kurz nach dem Seitenwechsel nicht mehr so weit nach unten schauen muss. „Ich denke, dass wir save sind und weiter unser Ziel verfolgen, uns unter den ersten Fünf zu positionieren“, sagt er – unabhängig vom Ausgang der Begegnung. 

Hochball: Samstag, 19.30 Uhr, Beisenkamp-Gymnasium, Beisenkamp 1, 59063 Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare