Neuzugang Troy Baugh eine Stütze für die TV-Jungs

Troy Baugh bei seiner Premiere im TV-Dress. Er kennt die Oberliga aus der letzten Saison beim TuS Breckerfeld. -  Foto: Gudra

WERNE -  Es ist eine unauffällige Premiere, die Troy Baugh bei seinem ersten Auftritt für den TV Werne spielt – trotz seiner 25 Punkte, die der 24-jährige US-Amerikaner gegen den TV Unna erzielt.

Er ist ein Teamplayer, ein guter Vorbereiter und – wie sein Trainer Jens König sagt – eine Stütze für die jungen Spieler. „Er ist für uns schon eine immense Verstärkung“, sagt König über den Mann aus Kalifornien, der es gelegentlich mit der Defensivarbeit nicht ganz so genau nimmt. Aber auch das wird sich noch geben.

Mit ihm stimmt das Gesamtpaket TV Werne. Das bekommt auch der TV Unna zu spüren, dessen Spielertrainer Jochimsen vor der Partie eine schlichte Rechnung eröffnet: „Wenn wir es schaffen, den Importspieler zu stoppen, haben wir eine Chance.“ Er hat sich schwer verkalkuliert. Baugh gibt den jungen Leuten Sicherheit, ist aber nicht der Alleinunterhalter, auf den alles zugeschnitten ist.

In der neuen Liga haben sich in der wöchentlichen Trainingsarbeit und in den bisher neun Begegnungen einige Spieler enorm entwickelt – allen voran Stefan Pavleski und vor allem Robin Brachhaus, dessen Leistung in den letzten Spielen sehr an Qualität gewonnen hat.

„Sie übernehmen jetzt Verantwortung“, sagt Jens König, der insgesamt eine sehr positive Entwicklung sieht, die sich in den jüngsten Heimsiegen gegen SVD Dortmund II (82:72) und gegen Unna zeigt – und das mit Spielern, die vom Gesetzgeber her nicht einmal das Siegerbierchen genießen dürfen; zum Beispiel Jorgo Tilkiaridis mit seinen 15 Jahren.

Es ist ein Team mit Perspektive, das da heranwächst. Und Troy Baugh wird wohl dafür sorgen, dass es sich in der Rückrunde ohne Druck weiter entwickeln kann. Absteigen wird diese Mannschaft in dieser Form nicht. - gu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare