TV Werne: Arbeitssieg beim Cramer-Comeback

+
Cajus Cramer (6) ist wieder da: Neun Punkte erzielte „CC“ bei seinem Comeback nach einem ausgeheilten Kreuzbandriss aus dem September 2013.

WERNE -  Die Oberliga-Basketballer des TV Werne haben am Samstag das letzte Heimspiel der Saison gegen Absteiger Ruhrbaskets Witten mit 57:51 (17:12, 11:14, 16:14, 13:11) gewonnen und es anschließend beim vorgezogenen Saisonabschluss im „Stilvoll“ so richtig krachen lassen. „Da waren beim Karaoke so einige verborgene Talente zu entdecken“, freute sich Trainer Jens König auch über den Verlauf des „fünften Viertels“ in der Innenstadt.

Zwar war zuvor die Begegnung mit dem sieglosen Tabellenletzten kein sportlicher Leckerbissen mehr, doch stimmte bei diesem Arbeitssieg die Einstellung des Teams zum Spiel und auch der Rahmen insgesamt. „Die Hütte war voll“, wunderte sich auch König ob des wenig attraktiven Gegners über die 300 Zuschauer.

Die beste Nachricht: Cajus Cramer ist wieder auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Sein Comeback nach ausgeheiltem Kreuzbandriss aus dem ersten Heimspiel der Saison gegen AstroStars Bochum krönte „CC“ mit neun Punkten. Besser trafen nur Jorgo Tilkiarids (10) und Sebastian Voigt (14). „Zwei unserer U18-Spieler“, wie Jens König nicht ohne Stolz sagte.

„Betriebsausflug“ zum Abschluss

Dass es mit den Wittenern ein zähes Ringen gab, war sicherlich auch einer Verletzung bei den Gastgebern geschuldet. Stephan Pavleski knickte bereits nach zwei Minuten um und musste für den Rest der Partie von der Bank aus zuschauen. Außerdem gab König seinen Jungs im vorletzten Spiel unter seiner Leitung noch einmal viele Einsatzzeiten. „Das hat natürlich auch den Rhythmus gestört“, meinte der Trainer, und: „Außerdem hatten wir eine lange Spielpause. Da fehlt dann auch der Rhythmus im Wettkampf.“

So hielten die Wittener das Ergebnis klein und lagen zur Halbzeit lediglich mit zwei Punkten zurück. Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Gastgeber aber des Geschehen und brachten den neunten Saisonsieg sicher nach Hause.

Bevor die Spieler in die Sommerpause entlassen werden und die Verantwortlichen endgültig einen neuen Trainer verpflichten, steht am kommenden Samstag noch das Auswärtsspiel bei den Baskets Boele-Kabel auf dem Programm. Jens König: „Wir machen mit dem Bus einen kleinen Betriebsausflug dahin – und dann ist auch gut gewesen.“

TVW: Altmeyer (2), Westrup, Cramer (9), Hofmann, Meinert (6), Hegemann (2), Brachhaus (8), Heiland, Brüggemann (6), Tilkiaridis (10), Voigt (14), Paveleski - gu

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare