LippeBaskets mit starkem Derby-Auftritt in Hamm

+
Yannick Brüggemann (14) verteidigte in der entscheidenden Phase stark und holte wichtige Rebounds gegen die Hammer Centerriege.

HAMM -  Die LippeBaskets haben das Derby in der Oberliga beim SSV Hamm unerwartet deutlich mit 76:49 (16:15, 18:13, 25:11, 17:10) gewonnen und mit dem dritten Sieg im fünften Spiel den Sprung in die Top 5 geschafft. Und mit einem Erfolg am kommenden Samstag in eigener Halle über den BC Soest können sie diesen auch noch vom vierten Platz verdrängen.

Die Werner verdienten sich den deutlichen Sieg vor 100 Zuschauern am Beisenkamp-Gymnasium mit einer Steigerung in der zweiten Halbzeit. Zunächst einmal überraschten sie die Gastgeber mit einer Personalie: Timo Tübel, vor einigen Jahren bereits im Werner Regionalligateam am Ball und in der vergangenen Saison noch in Hamm aktiv, wurde aus der zweiten Mannschaft geholt, um die lange Garde zu verstärken.

Denn Robin Brachhaus musste mit Leistenproblemen passen und bei David Niehüser war nicht sicher, ob er mit seinen Knieproblemen durchhalten würde. „Timo war total motiviert. Er hat uns echt weitergeholfen“, meinte Mitspieler Cajus Cramer nach dem intensiven und temporeichen Derby.

Die Begegnung verlief zunächst recht ausgeglichen, wobei die Gäste ihr Spiel nicht durchsetzen konnten. Druck machen, schnelle Ballgewinne, Fastbreaks spielen – das gelang den Wernern vor dem Seitenwechsel nur sehr selten. „Toni war auch nicht zufrieden mit uns“, meinte Cajus Cramer, der mit seinem Team immerhin eine Sechs-Punkte-Führung zur Halbzeit herausgearbeitet hatte.

Nach dem Seitenwechsel dürfte das, was die Werner gezeigt haben, ihrem Trainer gefallen haben. Toni Bevandas Team störte nun die Aktionen der Hammer früh und spielten die zahlreichen schnellen Gegenstöße gut aus. Vor allem Sebastian Voigt traf in dieser Phase zu wichtigen Punkten. Hinzu kam eine starke Defensive, in der Yannick Brüggemann gegen die lange Garde der Gastgeber viele wichtige Rebounds holte. Mit 25:11 bauten die LippeBaskets die Führung auf 59:39 aus.

Im Schlussviertel ließen die Werner nichts mehr anbrennen und nur noch zehn Punkte der Gastgeber zu. Cajus Cramer: „Das war eine richtig gute Teamleistung.“

LippeBaskets: Westrup (1), Altmeyer (11), Cramer (15), Keilinghaus (5), Weidlich, Meinert (13), Plümpe, Tübel (8), Brüggemann (2), Niehüser (3), Voigt (18). - gu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare