Cramer führt LippeBaskets in Boele zum Traumstart

+
Cajus Cramer war bester Punktelieferant für die Werner Korbjäger

Werne - Die Werner LippeBaskets haben am Samstag in Hagen auch ihr drittes Saisonspiel gewonnen und bilden nun mit dem TV Gerthe und dem SSV Hamm das Spitzentrio.

Oberliga 3, Männer: SG VfK Boele-Kabel – LippeBaskets Werne 69:78 (8:10, 25:24 – 18:21, 21:23). „Das ist für uns ein toller Saisonstart. Wir wollten drei der ersten vier Spiele vor der Herbstpause gewinnen – und das haben jetzt schon geschafft“, sagte LippeBaskets-Trainer Christoph Henke.

Dabei hatte der Gast eine harte Nuss zu knacken. Denn das ganz junge Gastgeberteam spielt als Nachwuchs des Bundesligisten Phönix Hagen in der NBBL und sammelt zudem in der Oberliga zusätzlich Erfahrungen im Seniorenbereich.

Gegen den taktisch und konzeptionell gut ausgebildeten Gegner tat sich der Gast im ersten Viertel ziemlich schwer und fand kaum ein Mittel gegen die Zonendeckung. Dennoch lag das Henke-Team knapp mit 10:8 in Führung. Im zweiten Viertel fanden die LippeBaskets so richtig ins Spiel und stellten sich besser auf die Verteidigung ein.

Nun kam aber auch Boele-Kabel ins Rollen, so dass in diesem Durchgang viel mehr Körbe auf beiden Seiten fielen. Mit einem Punkt Vorsprung wechselte Werne die Seiten mit den Hagenern – und die Partie blieb bis zum 33. Minute ausgeglichen. Dann folgte die Situation, die Henke später als Knackpunkt und Wende ansah. Boele-Kabels Wegmann erzielte einen seiner vielen Dreier zum 60:59-Vorsprung. Das hatte zur Folge, dass Henke eine Auszeit nahm und sein Team neu einschwor. „Ich habe ihnen gesagt, wenn wir nicht unsere körperlichen Vorteile ausspielen, werden wir das Spiel verlieren. Und die Jungs haben tatsächlich den Schalter umgelegt“, freute sich Henke über die Leistungssteigerung seines Teams.

Speziell Cajus Cramer, mit 24 Punkten erfolgreichster Werner, übernahm nun Verantwortung und zeigte mehr Zug zum Korb. Und durch seine Aktionen entstanden an der Zone auch Freiräume, die Jan König und Frederic Meinert zu Dreiern nutzten, ein weiterer gelang in der Schlussphase zudem Cramer. Ab der Auszeit erspielten sich die LippeBaskets einen 19:9-Lauf und kamen noch zu einem klaren Sieg.

Am kommenden Samstag gibt’s das erste Highlight-Spiel, wenn sich Tabellenführer Gerthe in der Ballspielhalle vorstellen wird. „Die sind für mich das Maß der Dinge in der Liga und kommen als Favorit“, sagt Henke.

LippeBaskets: Altmeyer, Cramer (24/3), Tübel, Keilinghaus, Widey (4), Meinert (9/1), König (10:1), Brachhaus (18), Docenko, Brüggemann (6), Vogt (2), Pawleski (5/1)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare