LippeBaskets voller Vorfreude aufs Top-Duell

Werne -  Mit dem Sieg beim VfL AstroStars Bochum II am vergangenen Sonntag haben sich die Werner Oberliga-Basketballer nicht nur zwei Punkte verdient...

Denn durch das Vorrücken auf den dritten Tabellenplatz bescheren die Lippebaskets sich und ihrem Heimpublikum am Samstagabend ein wahres Spitzenspiel, bei dem das Team von Toni Bevanda ab 19.30 Uhr den Spitzenreiter TSV Hagen herausfordert.

„Wir sind bereit und freuen uns darauf“, erklärt Bevanda zum Spitzenspiel. „Auf jeden Fall ist das ein echter Gradmesser für das Team, danach wissen wir, wo wir stehen. Vielleicht ist – mit Unterstützung des Publikums – sogar eine Überraschung drin“, blickt der erfahrene Übungsleiter voraus.

Zwei erfahrene Spieler kehren zurück

„Es ist sicherlich ein interessantes Spiel, wenn der Tabellenführer kommt. Auf unser Vorbereitungsprogramm hat das allerdings keine Auswirkungen – da geht alles seinen geregelten Weg“, erklärt Jens König, der sportliche Leiter der Lippebaskets.

Das Rahmenprogramm mit der Präsentation der Teams wird im Gegensatz zu den bisherigen Spielen der Oberligasaison etwas auffälliger ausfallen. „Wir erwarten mehr Zuschauer und wollen denen auch etwas bieten, ähnlich wie zu unseren Regionalligazeiten“, kündigt König an.

Sportlich gesehen hofft König darauf, dass die Mannschaft besonders an die in der ersten Halbzeit des letzten Spiels gezeigten Leistungen anknüpfen kann, bei denen die Lippebaskets ihrem Gegner in Bochum zwischenzeitlich kaum eine Chance ließen.

Dennoch weiß König auch ganz genau: „Das wird ein ganz anderes Spiel. Ich bin aber sicher, dass der Trainer schon einen Matchplan in der Tasche hat und die Spieler dementsprechend gut auf das Spiel einstellen wird“.

Die Favoritenrolle sieht König ganz klar bei den Gästen. „Die haben etliche Spieler dabei, die in der vergangenen Saison schon in der Regionalliga gespielt haben. Trotzdem wollen wir mal sehen, was wir dem entgegensetzten können. Wir haben nichts zu verlieren, Hagen aber schon“.

Center Timo Tübel, der beim erfolgreichen Spiel in Bochum noch urlaubsbedingt fehlte, wird ebenso zur Verfügung stehen wie Aufbauspieler Jan König. Zwei Spieler, die die Mannschaft mit ihrer Routine verstärken sollen.

Hochball: Samstag, 19.30 Uhr, Ballspielhalle - chv

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare