LippeBaskets: Beim Vorletzten „einfach nur siegen“

+
Stefan Pavleski.

WERNE -   „Wir müssen nicht glänzen, sondern einfach nur die Punkte holen“, sagt Jens König, Sportlicher Leiter des Oberligisten LippeBaskets Werne vor dem Spiel beim Tabellenvorletzten.

Oberliga (3) Herren: SG VfK Boele-Kabel – LippeBaskets Werne. Boele-Kabel (acht Punkte) hat mit seiner jungen Mannschaft in einem Dreikampf mit Barop (ebenfalls acht) und Hamm (zehn) die schlechtesten Karten und muss schon einen Joker ziehen, wenn es nicht mit dem abgeschlagenen Schlusslicht TV Unna den Gang in die Landesliga antreten muss.

„Insofern ist es ein Spiel, dass wir sehr ernst nehmen müssen“, sagt Jens König, der darauf hofft, dass sein Team mit dem fünften Sieg in Serie in die kurze Osterpause geht und den Schwung mitnimmt in die letzten drei Aufgaben der Saison gegen ASC Dortmund (18. April), TG Witten (25.) und AstroStars Bochum II (2. Mai).

Personell sieht es gut aus bei den LippeBaskets. Zwar fällt in Boele Niklas Keilinghaus aus, statt dessen ist Stefan Pavleski, der zuletzt berufsbedingt fehlte, wieder im Kader.

Hochball: Samstag, 20 Uhr, Halle 1 im Sportzentrum Boele - gu

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare