Drei neue Gegner für die LippeBaskets Werne

+
Die Werner U16 unter Trainer Cajus Cramer strebt den Sprung in die NRW-Liga an.

WERNE -  Die LippeBaskets Werne müssen sich in der Saison 2015/2016 der Oberliga (3) auf drei neue Gegner einstellen, darunter auf den alten Regionalliga-Rivalen Baskets Lüdenscheid. Das ergibt die vorläufige Ligeneinteilung, die der westdeutsche Verband veröffentlicht hat.

Da aus der 1. Regionalliga kein Absteiger in die Westfalenliga (2. Regio 2) abgestiegen ist, durfte neben Meister AstroStars Bochum II auch der TSV Hagen als Vizemeister noch aufsteigen.

Von oben kommen nur die Baskets Lüdenscheid herunter, so dass lediglich der TV Unna absteigt und aus der Landesliga zwei Aufsteiger die Oberliga (3) komplettieren werden. Neben den AstroStars Bochum II rückt auch die Reserve von Noma Iserlohn auf, deren erste Mannschaft in der abgelaufenen Saison der Pro B Süd für Furore gesorgt hat.

Weiter dabei sind TV Gerthe, ASC 09 Dortmund, TVE Barop, SVD Dortmund II, SSV Hamm, BC Soest, TG Witten und SG VfK Boele-Kabel.

Die Werner bereiten sich schon jetzt auf die neue Spielzeit vor. Am vergangenen Wochenende gab es zunächst einmal den Abschluss der Saison 2014/15 mit einer Emsland-Tour, ab sofort trainiert das Team bis zu den Sommerferien regelmäßig mit dem neuen Trainer Christoph Henke.

U16-Junioren wollen in die NRW-Liga

Die LippeBaskets werden in der kommenden Saison weiterhin mit drei Männer- und einem Frauenteam überkreislich vertreten sein, erstmals aber auch mit sechs Jugendmannschaften. „Wir haben immer gesagt, wir sind der Leistungsstandort für den Nordkreis, also bieten wir das auch an“, sagt der sportliche Leiter, Jens König.

Den großen Sprung möchten die U16-Junioren machen. Sie wollen sich am 31. Mai für die NRW-Liga qualifizieren. Leicht wird es für die Schützlinge von Cajus Cramer aber nicht, denn aus den vier Gruppen steigt lediglich der jeweilige Sieger auf.

Die Werner treffen ab 12 Uhr im ersten Halbfinale ihrer Gruppe auf Gastgeber City BasketsRecklinghausen, das bereits in der vergangenen Saison in der NRW-Liga vertreten war. Der Sieger bestreitet ab 17 Uhr das Finale gegen den Gewinner aus SG Bonn/Meckenheimer TuS gegen BG Kamp Lintfort. Diese beiden Teams traten zuletzt noch in der Regionalliga an.

„Die Mannschaft wird gut vorbereitet sein“, weiß Jens König. Drei Einheiten stehen aktuell pro Woche unter Cajus Cramer und dem künftigen Cheftrainer Christoph Henke auf dem Programm.

Zum ersten Mal werden die Werner auch bei den U10-Junioren in der Regionalliga antreten. Gegner sind hier zum Beispiel die BG Dorsten, City Baskets Recklinghausen oder die Paderborn Baskets. - gu

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare