Nur die U14 der LippeBaskets ist erfolgreich

+
U16-Spieler Matheus Burszyk (vorne) half in der Werner U18 bei der Niederlage gegen die Bielefeld Dolphins aus und sorgte für zehn Punkte.

WERNE -  Nur einen Sieg gab es am vergangenen Wochenende für den Nachwuchs der LippeBaskets Werne. Und mit dem haben die U14-Jungen die Tabellenführung in der Regionalliga verteidigt.

U19-Mädchen, NRW-Liga: VSTV Wuppertal – LippeBaskets Werne 64:50. Bis zum vierten Viertel war es ein Spiel auf Augenhöhe. Dann fehlte den nur mit sieben Spielerinnen angereisten Wernerinnen die Kraft, um die Partie für sich zu entscheiden. „Kämpferisch habe ich meinen Mädels überhaupt nichts vorzuwerfen. Wir haben am Ende einfach die falschen Entscheidungen getroffen und haben den Gegnern so viele leichte Punkte geschenkt“, resümierte Marius Westrup nach der Niederlage. Vor allem die Teamleistung würdigte er. Jede Spielerin habe versucht, durch hohen Einsatz Fehler der Mitspielerinnen auszugleichen. So war die Punkteverteilung ausgeglichen. Am Sonntag findet nun ab 14 Uhr das abschließende Spiel gegen Schlusslicht Paderborn statt, ehe das Team in die Weihnachtspause geht.

LippeBaskets: Gemmeke 5, Hölscher 11, Lea Abdinghoff 8, Schmidt 7, Louisa Abdinghoff 6, Niehüser 6, Folsche 6

Erste Niederlage für U12 ist überraschend

U18-Jungen, Regionalliga 5: Lippebaskets Werne – TSVE Bielefeld 67:84. Ohne Chance blieb die Werner U18 gegen Bielefeld. Vor allem das dritte Viertel war der Grund für die klare Niederlage – dieser Durchgang ging mit 30:18 an Bielefeld. Sebastian Voigt vermisste das Teamspiel seiner Jungs und Bielefeld kam die gesamte Spielzeit über zu leichten Punkten. Erst im letzten Viertel besserte sich das Zusammenspiel, doch das war zu spät, um die Niederlage verhindern zu können.

LippeBaskets: Frenke 2, Dobijata 6, Oehler, Heitbaum 20, Suttorp 16, Bendier, Burszyk 10, Siegel 7, Söylemez 6

U14 (offen), Regionalliga 3: LippeBaskets Werne – TSVE Bielefeld 80:67. Zu siebt erarbeitete sich die U14 einen Sieg in einem kampfbetonten Spiel gegen Bielefeld. Wie Cajus Cramer nach dem Spiel erwähnte, ging es in dieser Partie nur mit der Brechstange. „Doch auch solche Siege sind wichtig, um weiter an der Tabellenspitze zu stehen“, ergänzte Cramer. Vor allem Kai Küper und Nils Brinkmann nahmen die Verantwortung auf sich. Auswahlspieler Küper glänzte mit überragenden 53 Punkten und Brinkmann führte klug Regie in der Offensive und setzte seine Mitspieler immer wieder gut ein.

LippeBaskets: Gerding 2, Brinkmann 13, Dobijata 2, Barkowski 12, Möllmann, Küper 53, Telgmann

U12 (offen), Kreisliga: TuS Bad Sassendorf – LippeBaskets Werne 64:60. Die erste Niederlage der Saison, kam für die U12 am Wochenende überraschend. Gegen Bad Sassendorf, die außer Konkurrenz antreten, gab es mehrere Baustellen, die zur Niederlage führten. Vor allem Korbleger und freie Würfe wollten an diesem Tag nicht in den Korb fallen und auch leichte Pässe fanden nicht ihr Ziel. Die körperlich weit überlegenen Gegner nutzen dies und entschieden das Spiel am Ende für sich. Trainerin Helena Trillmann schlussfolgerte: „Wir haben bisher jedes Spiel deutlich gewonnen und stehen noch immer an der Tabellenspitze. Vielleicht tut diese Niederlage den Jungs mal gut, damit sie sehen, dass sie weiter hart an ihrem Spiel arbeiten müssen.“

LippeBaskets Werne: F. Eckhardt 18, Brunnenberg 14, Sommer 6, Rehfeuter, L. Eckhardt 4, König 4, Möller 12, Leisentritt - lume

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare