Werner U19 mit mehr Biss nach der Pause

WERNE - In den ersten 20 Minuten waren die Werner im Spiel gegen das Schlusslicht mit den Gedanken offensichtlich schon in den Ferien. Paderborn führte zum Seitenwechsel sogar mit einem Punkt Vorsprung.

NRW-Liga, U19-Juniorinnen: LippeBaskets Werne – Paderborn Baskets 56:47 (21:22). Ungewohnt viele schlechte Entscheidungen wurden getroffen und auch die einfachsten Würfe gingen daneben. Doch nach der Halbzeitpause wollte sich das Team von Marius Westrup noch einmal mit dem anderen Gesicht präsentieren, um mit einem Sieg in die Weihnachtspause zu gehen. Durch eine erneut starke Ganzfeld-Presse zwangen die LippeBaskets ihre Gegnerinnen zu vielen Ballverlusten, die zu einigen entscheidenden Fastbreaks führten. Westrup: „Nach den Feiertagen werden wir hart an unseren Schwächen arbeiten, um in den letzten Spielen das Beste heraus zu holen.“

LippeBaskets: Michalski 12, Gemmeke 4, Hölscher 17, Lea Abdinghoff 4, Louisa Abdinghoff 9, Niehüser 3, Wohl 10, Trillmann, Folsche - lume

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare