Hohe Motivation beim Werner Basketball-Nachwuchs

+
Christoph Henke (rechts) wird sich auf seine Aufgaben als Trainer beim UBC Münster konzentrieren und zieht sich deswegen bei der U18 der LippeBaskets zurück.

WERNE - Die Lippe Baskets gehen an den Start. Nach der langen Sommerpause legen die Jugend- und Seniorenteams wieder los im Ligenbetrieb.

Besonders die Nachwuchsteams haben große Herausforderungen vor sich: Gleich vier Teams nehmen den Wettkampf im Leistungsbereich auf. „Das bestätigt unsere führende Rolle im Kreis Unna“, findet der sportliche Leiter und Geschäftsführer Jens König. Die weibliche U19 und die männliche U14 haben dabei sogar den Sprung in die NRW- bzw. Regionalliga geschafft.

Der breit besetzte Kader der U19-Juniorinnen ist gespannt auf das Duell gegen das Team aus Oberhausen. „Jetzt, wo das erste Spiel näherrückt, bemerke ich die steigende Motivation“, sagt Trainer Marius Westrup.

Bislang hätte die Trainingsbeteiligung noch besser sein können. Das Testspiel gegen Herne ist mit 20 Punkten Vorsprung aber deutlich an die Werner Mannschaft gegangen.

Cajus Cramers U14 hingegen strotzt vor Motivation. Gleich mehrere Neuzugänge hat das Team zu verbuchen, so dass jeder sich seine Spielzeit noch härter erkämpfen muss. „Mit diesem Kader haben wir auf jeden Fall eine Chance in der Regionalliga“, ist sich der Trainer sicher.

U18-Team noch ohne Trainer

Allerdings stehen die U18-Jungs bisher ohne festen Trainer da. Christoph Henke zieht sein Traineramt in Werne aufgrund seine Engagements beim UBC Münster zurück. Als Interimslösung fungieren erst einmal Sebastian Voigt und Cajus Cramer. Die U16 wird weiterhin von Stefan Pavleski gecoacht.

„Der Jugendbereich ist traditionell das Herzstück unseres unabhängigen Basketballclubs“, erklärt König. Neben den vier Leistungsteams gehen fünf weitere Teams in den Altersklassen U8 bis U12 auf Kreisebene für die LippeBaskets auf den Court. Die Kinder werden dabei erst einmal spielerisch an den Sport herangeführt, um später vielleicht einmal leistungsorientiert zu spielen. „Wir sind ein Ausbildungsverein am Rande der Metropolen“, so König.

Dass Werne ein hohes Basketballansehen besitzt, zeigt der westdeutsche Verband. Er wird an diesem Samstag, 13. September, einen Kaderlehrgang in der Ballspielhalle abhalten. - karo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare