LippeBaskets gehen bei ihren Talenten nun den „Werner Weg“

+
Auch LippeBaskets-Talent Louis Barkowski wechselt wie Kai Küer und Niko Tilkiaridies vorerst nicht nach Münster.

Werne - Kai Küper, 14-jähriges Basketball-Talent der LippeBaskets Werne, wurde nun über die Osterfeiertage zum Burkhard-Wildermuth-Camp des Deutschen Basketball-Bundes eingeladen.

Zur Erinnerung: Kai Küper war der einzige Nominierte, der nicht in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL), sondern in der NRW-Liga bei seinem Heimatverein LippeBaskets Werne spielt (WA berichtete). „Der Beweis ist erbracht: Es funktioniert also auch ohne JBBL, wenn ein Club zielgerichtete und erfolgreiche Nachwuchsförderung betreibt. Wir bezeichnen das hier als den ‘Werner Weg’“, sagt Jens König, der sportliche Leiter der LippeBaskets dazu.

Der sieht vor, dass das Talent in seiner Heimatstadt weiterhin das Gymnasium besucht und gezielt im Training auch nach Absprache mit den Auswahltrainern beim Westdeutschen Basketball-Verband (WBV) gefördert wird, statt an ein Basketball-Internat zu gehen oder zu einem Nachbarverein zu wechseln. Die WWU Baskets Münster hatten großes Interesse gezeigt, Kai Küper in ihr JBBL-Team zu holen – genau wie die beiden weiteren Werner Talente Louis Barkowski und Niko Tilkiaridis aus der Werner U16. Das lehnt Jens König aber auch in enger Absprache mit den Eltern ab. „Da, wo JBBL drauf steht, ist auch manchmal viel heiße Luft drin“, hält König auch andere Fördermaßnahmen für sinnvoll. „Wir haben hier am Standort alles, was für die Jungs derzeit sinnvoll ist“, ist der Sportliche Leiter überzeugt.

Zudem dürfen die LippeBaskets im Zuge der speziellen Leistungsförderung ab sofort die U16-NRW-Spieler Louis Barkowski, Kai Küper und Niko Tilkiaridis (alle Jahrgang 2001) auch in der zweiten Herrenmannschaft einsetzen, nachdem sie den erforderlichen Medizincheck erfolgreich absolviert haben.

Wettkampfhärte dank „Werner Weg“

„Das Training und die Spiele bei den Senioren bringt ihnen auch die wichtige Wettkampfhärte“, begründet Jens König diesen Schritt. Das gehört auch zu dem von ihm als „Werner Weg“ bezeichnete Förderung in der Lippestadt.

Die LBW-Herren II kämpfen in der laufenden Bezirksligasaison um den Aufstieg in die Landesliga.

Die beiden richtungsweisenden Spiele gegen Lippstadt und Schwerte stehen direkt an den nächsten beiden Spieltagen auf dem Spielplan.

Beachtlich bei der Nominierung Küpers in die DBB-Auswahl für den zweiten Werner Jugend-Nationalspieler nach Max Schulze Pals (U18, †) ist die Tatsache, dass alle elf anwesenden Landestrainer für Kai Küper bei der Vergabe der All-Star-Nominierungen für die deutsche Auswahl des Jahrgangs 2001 gestimmt haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare