Erster Erfolg in der NRW-Liga für U16 der LippeBaskets

+
Die U19-Mädchen der Lippebaskets Werne – hier mit Isabell Michalski – holten im dritten Saisonspiel gegen den Vohwinkeler STV bei ihrem 77:52-Heimsieg ihren ersten Saisonsieg.

Werne -  Die U16-Jungen der LippeBaskets haben den ersten Sieg in der NRW-Liga gefeiert. Auch für die U19-Mädchen gab es den ersten Erfolg der Saison.

U19-Mädchen, Regionalliga 3: LippeBaskets Werne – Vohwinkeler STV 77:52. Keine Probleme hatten die U19-Mädchen am Sim-Jü-Sonntag gegen den Vohwinkeler STV. Mit einem Blitzstart eröffneten die LippeBaskets die Partie. 16:2 stand bereits nach wenigen Minuten auf der Anzeigetafel. Dies hatten die Spielerinnen von Nils Michalzik besonders ihrer starken Mannverteidigung zu verdanken. Und auch die weiteren Spielabschnitte gingen souverän an das Werner Team. „Wir haben heute echt abgezockt gespielt. Dennoch muss ich unsere Freiwurfausbeute bemängeln“, sagte Michalzik.

LippeBaskets: Abdinghoff 4; Gemmeke 14; Michalski 22; Wohl 15; Folsche 16; Schmidt 3; Volle 2; Müller; Timpte

U18-Jungen, Regionalliga 5: Gütersloher TV – LippeBaskets 82:74. Trotz eines guten Starts schaffte es die U18 nicht, sich in der ersten Halbzeit entscheidend von den Güterslohern abzusetzen und früh kämpfte die Mannschaft von Stefan Pavleski mit Foulproblemen. Gleich im ersten Viertel hatte Lukas Wiedey drei Offensivfouls auf seinem Konto und musste bereits im dritten Viertel Platz für den Rest des Spiels auf der Bank Platz nehmen. Das gleiche Schicksal teilten dann Siegel und Suttorp. Am Ende reichte es nicht mehr für einen Sieg.

LippeBaskets: Birondo; Skirde; Dobijata 9; Hermann 11; Ortmann 11; Bendier 1; Frenke 9; Wiedey 15; Suttorp 15; Sarovic 1; Siegel 2

U16-Jungen, NRW-Liga: Hertener Löwen – LippeBaskets 72:76. Über den ersten Saisonsieg in der NRW-Liga freute sich die U16. Wie schon in der vergangenen Saison konnten die LippeBaskets die Löwen aus Herten zähmen und das Team von Cajus Cramer glänzte vor allem in der ersten Halbzeit. Mit einer Sechs-Punkte-Führung starteten die Nachwuchskorbjäger in die zweite Hälfte. „Auf einmal haben wir aufgehört zu verteidigen und waren immer einen Schritt zu langsam“, ärgerte sich Cramer über das dritte Viertel. So schafften es die Gastgeber immer wieder, leicht zu Punkten oder Werne schickte die Löwen durch unnötige Fouls an die Freiwurflinie.

Mit 33:24 ging der Spielabschnitt verloren – aber es folgte die passende Antwort. Auch wenn bereits vier Minuten vor Schluss die Leistungsträger Tilkiaridis, Barkowski und Kaleta auf Grund des fünften Fouls aus dem Spiel ausschieden, sprangen die anderen Teamkameraden in die Bresche und sicherten den Sieg. „Ich bin mächtig Stolz auf die Jungs. Nun wartet mit Mettmann eine richtig schwere Aufgabe.“

LippeBaskets: Hermann; Gerding; Bonnermann; Brinkmann 6; Dobijata; Tilkiaridis 24; Kaleeta 2; Hermmann 2; Schenk; Burszyk 3; Barkowski 19; Küper 20

U14 (offen), Regionalliga: Paderborn Baskets – LippeBaskets 141:10. Zu einer Lehrstunde wurde das Auswärtsspiel der U14-Korbjäger am Wochenende in Paderborn. Zu keiner Zeit konnten die Werner den körperlich stark überlegenen Gegnern auf Augenhöhe entgegentreten und mussten sich am Ende sehr deutlich geschlagen geben. „Dieses Spiel müssen wir schnell abhaken und uns lösbare Aufgaben im Ligabetrieb suchen“, sagt Trainer Ulrich Neuhaus nach dem Spiel und stimmt seine Jungs positiv auf die nächste Partie ein.

LippeBaskets: F. Eckardt 7; Brunnenberg 1; Sommer; Rehfeuter; Brautlecht; L. Eckardt; Möllmann; König; Warnick 2; Möller – Von Lukas Mersch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare