Auswahlteams aus Westfalen und Bulgarien in Herbern

Herbern - Mit 2:0 (2:0) hat die U17-Nationalmannschaft von Bulgarien gegen die Westfalenauswahl gleichen Alters am Montag in Herbern gewonnen. Der SVH präsentierte sich an der Werner Straße einmal mehr als perfekter Gastgeber.

Alles stimmte an diesem Fußballabend – vielleicht abgesehen von der Kulisse. Lediglich 150 Zuschauer hatten sich eingefunden, um einige Stars von morgen zu sehen.

Die befürchteten Regenschauer blieben (noch) aus und die beiden Auswahlteams lieferten sich ein ansehnliches Duell. Nur Torszenen hätte es ruhig mehr geben können. Immerhin: Zwei Treffer gab es vor der Pause zu sehen.

In der 20. Minute schob Martin Milkov den Ball aus kurzer Distanz an Westfalen-Keeper Timon Weiner (Schalke 04) vorbei ins lange Eck. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit bekam die heimische Auswahl den Ball nicht aus ihrem Strafraum – Atanas Kabov netzte aus kurzer Distanz zum Endstand ein.

Die beste der wenigen Chancen nach der Pause vergab Adrian Knüver (Preußen Münster) der mit einem Weitschuss knapp das bulgarische Tor verfehlte (56.).

Veranstalter SV Herbern, die die Partie im Auftrag des westfälischen Fußballverbandes durchgeführt hat, war zufrieden. „Es ist bestens gelaufen“, meinte Georg Eickholt vom Organisationsteam. Eintritt zahlten die Zuschauer nicht. Wer aber wollte, der unterstützte die Jugendabteilung des SV Herbern mit einer kleinen Spende. - cb

Rubriklistenbild: © Volkmer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare