Aufstiegsrunde: Gegner der SVH-Mädchen stehen fest

Die weibliche B-Jugend des SV Herbern

HERBERN -  In den Altersklassen Junioren A bis C sind im westfälischen Verbandsgebiet die meisten Gruppen der Bezirksliga-Aufstiegsrunden bereits festgelegt worden.

Zum ersten Mal nach der Spielklassenreform werden jeweils fünf Mannschaften zwei Aufsteiger ausspielen.

Auf der Verbands-Plattform www.fussball.de sind die Gegner der B-Junioren des SV Herbern bisher noch nicht veröffentlicht worden. Werden die Gruppen ebenso zusammengesetzt wie bei den A- und C-Junioren, dann dürften drei Gegner des LH-Meisters klar sein: SV Burgsteinfurt und Westfalia Hopsten, Meister der Kreise Steinfurt und Tecklenburg, sowie der SV Spexard (Kreis Gütersloh).

Der vierte Gegner dürfte Stand der Dinge der Meister der Kreisliga A Beckum sein. Darin wird noch bis Mittwoch, 11. Juni, gespielt. Mögliche Meister: Germania Stromberg als aktueller Tabellenführer, SpVg. Oelde oder RW Vellern.

Für die B-Juniorinnen des SV Herbern ist die Aufstiegsrunde in der Staffel 3 bereits fest geplant. Das Team von Malte Gärtner und Laura Brockmeier beginnt am Sonntag, 15. Juni, mit einem Heimspiel gegen den SV Upsprunge aus Salzkotten, Meister der Kreisliga Paderborn. Das zweite Heimspiel bestreiten die Herberner Mädchen am Sonntag, 22. Juni, gegen TuS Einigkeit Hillegossen aus Bielefeld.

Auswärtsspiele stehen mittwochs auf dem Programm. Zunächst muss der SVH am 18. Juni im Sauerland beim TuS Bremen ran, dann am 25. Juni bei dem FSV Gütersloh II. Das Team sicherte sich in der Kreisliga Gütersloh mit einer überragenden Bilanz den Titel: 66 Punkte holte das Team in 22 Spielen bei einem Torverhältnis von 295:3.

Die Gütersloher „Erste“ belegte in der abgelaufenen Saison der U17-Bundesliga West/Südwest hinter der SGS Essen, aber vor Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln den zweiten Platz. Eine der überragenden Spielerinnen dort ist übrigens Hjördis Nüsken, die für die Tennis-Frauen des TC BW Werne in der Verbandsliga an Position eins aufschlägt.

Spiele laufen bis zum 29. Juni

Die Aufstiegsrunden laufen bis zum Sonntag, 29. Juni, so dass die Herberner Mädchen am fünften und letzten Spieltag spielfrei sind.

Für die A-Junioren des SC Union Lüdinghausen, der den Werner SC auf der Zielgeraden der Kreisliga A (LH) noch ausgestochen hat, beginnt die Aufstiegsrunde am 15. Juni mit einem Auswärtsspiel beim Meister der Kreisliga A Tecklenburg, Ibbenbürener SpVg. Weil die Union am 22. Juni spielfrei ist, folgen zwei Mittwoch-Heimspiele gegen SV Neubeckum (Kreis Beckum) und Borussia Emsdetten (Kreis Steinfurt). Das letzte Spiel der Staffel bestreiten die Lüdinghauser am Sonntag, 29. Juni, beim TuS Friedrichsdorf (Kreis Gütersloh).

Die C-Junioren von Union Lüdinghausen sind als Meister der Kreisliga A (LH) ebenfalls in der Bezirksliga-Aufstiegsrunde am Ball. Die Gegner sind aber noch nicht veröffentlicht. - gu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare