TVW: Hüttemann macht weiter und arbeitet am Angriff

+
Bernd Hüttemann wird den TV Werne auch in der nächsten Saison trainieren.

WERNE - Bernd Hüttemann wird auch in der kommenden Saison als Trainer der Herren-Mannschaft zur Verfügung stehen. In einem Gespräch mit dem Vorstand wurde deutlich, dass der Kader auch in der kommenden Saison größtenteils zusammenbleiben werde, so dass die Verlängerung für Hüttemann keine Frage war.

Kreisliga Hellweg, Männer: TV Werne – Soester TV III. TVW-Trainer Bernd Hüttemann ist ganz offen, wenn es um den aktuellen Abwärtstrend seiner Truppe geht.

„Es liegt ganz eindeutig an unserer schlechten Angriffsleistung“, stellt der Coach klar. Um die Abwehr müsse man sich keine Sorgen machen. Die sei immer noch die zweitbeste in der Kreisliga. Doch im Angriff hapert es noch, deswegen lag der Fokus im Training in dieser Woche auf Schüssen aus allen Lagen. „Wenn wir noch fünf Prozent mehr drauf packen im Angriff, dann sind wir schon ganz weit“, ist Hüttemann optimitisch nach den Trainingseindrücken.

Der erste Härtetest für die Trainingsleistung ist dann das Spiel gegen die Dritte des Oberligisten Soester TV. „Wir müssen abwarten, wer da alles auftaucht, die können sich als dritte Mannschaft ja immer wieder mit Leute aus der Reserve verstärken“, erklärt der TVW-Trainer. Außerdem hätten die Soester sowieso viele Landesliga-erfahrene Spieler in ihren Reihen. „Es wird sicher ein schweres Spiel für uns“, erinnert sich Hüttemann an den knappen Hinspiel-Sieg mit nur einem Tor Unterschied. „Aber mit einem verbesserten Angriff bin ich zuversichtlich, dass wir gewinnen werden“.

Definitiv fehlen wird aus beruflichen Gründen Julian Berg. Ein Fragezeichen steht auch hinter Mike Bolduan, der aufgrund einer Grippe unter der Woche nicht trainiert hat.

Anwurf ist am Sonntag um 17.30 Uhr in der Ballspielhalle. - lel

Die Werner Bezirksliga-Handballerinnen haben am Wochenende spielfrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare