Andreas Thivessen wird erst im „DM“-Finale gestoppt

+
Andreas Thivessen

Karlsruhe - Nach dem Vize-Titel im vergangenen Jahr bei den Herren 30 bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der AK 30 und 35 im Sportpark Fassbender in Karlsruhe hat Andreas Thivessen (TV Espelkamp-Mittwald) auch in diesem Jahr bei den Herren 35 den Vize-Titel geholt.

Der Werner ging als topgesetzter Spieler ins Rennen und hatte auf dem Weg ins Finale keinen Satz abgegeben. Im Endspiel fand er in dem an zwei gesetzten Marc Leimbach (Ratinger Tennisclub Grün-Weiss 1911) seinen Meister und unterlag mit 4:6, 2:6. In der zweiten Runde besiegte Thivessen nach einem Freilos zunächst Florian Erlinghagen vom Rochusclub Düsseldorf mit 6:2 und 6:4. Im Achtelfinale setzte sich der Sportwart von BW Werne mit 6:3 und 6:3 gegen Christoph Bühren von der SG Lohfelden durch.

In der Runde der letzten Acht bezwang der Hallen-Westfalenmeister den an Position neun gesetzten Simon Weidl von Eintracht Frankfurt mit 7:5 und 6:0. Im Halbfinale setzte sich Thivessen gegen Sebastian Schiessl (RW Straubing) mit 6:1 und 6:4 durch. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.