Ältester Fan des Werner SC feiert seinen 98. Geburtstag

+
WSC-Fußballchef Thomas Overmann (links) gratuliert Heinz Mertins zum 98. Geburtstag.

Werne – Er ist der älteste Fan des Werner SC – und immer noch dauerhaft bei Heim- und Auswärtsspielen des Landesliga-Spitzenreiters Werner SC am Platz – so zuletzt auch beim 7:0-Auswärtserfolg über den VfL Senden. 

Heinz Mertins feiert am Mittwoch seinen 98. Geburtstag – und zu den Gratulanten zählte auch der WSC-Fußballvorsitzende Thomas Overmann. „Das ist schon etwas Besonderes. Er ist immer dabei und verpasst kein einziges Spiel, außer er ist im Urlaub auf Mallorca“, zieht Overmann den Hut vor dem Jubilar.

 Mertins ist zudem seit 70 Jahren Vereinsmitglied – seit 19 Jahren beim Sport Club und davor über 50 Jahre beim SSV und dessen Vorgängervereine. 

In den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war Mertins über acht Jahre lang im Vereinsvorstand des damaligen SSV Werne engagiert. Das Landesliga-Derby am Samstag zwischen „seinem WSC“ und dem SV Herbern im Lindert will er sich natürlich auch nicht entgehen lassen...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare