A-Jugend des  FC Overberge sichert sich die Kreismeisterschaft und startet in Aufstiegsrunde

+
Groß war der Jubel nach dem Siegtreffer bei den FCO-Spielern.

Die Fußball-A-Junioren des FC Overberge haben sich am vorletzten Spieltag der Saison 18/19 den Meistertitel in der Kreisliga A (Unna-Hamm) gesichert. Das entscheidende Tor zum 2:1-Heimsieg gegen den Tabellenfünften Hammer SC erzielt Henri Wittwer in der 89. Minute.

 „Ein toller Erfolg. Es war eine überragende Teamleistung, von der Mentalität her perfekt, wie die Mannschaft nach dem Ausgleich zurückgekommen ist bei diesen Temperaturen“, lobt Volker Grahl sein Team nach dem Last-Minute-Erfolg gegen den Hammer SC. 

„Die Mannschaft hat die Drucksituation echt gut gemeistert“, freut sich der ehemalige Profi (Arminia Bielefeld), zumal er mehrere Spieler ersetzen muss: „Alleine im Bereich der Sechser-Position drei Leute.“ Tim Rüger bringt seine Mannschaft Mitte der ersten Halbzeit verdient in Führung. „Der Gegner hat meistens mit hohen Bällen gespielt, das hatten wir im Griff“, meint Grahl, der aber mit der Angriffsleistung nicht ganz zufrieden ist: „Wir hätten unsere Chancen besser nutzen müssen.“ 

So folgt in der 60. Minute der Rückschlag nach einem Eckball, der zum Ausgleich durch Simon Schippers führt. In der Folgezeit sind die Gastgeber bemüht, Struktur in ihr Spiel zu bekommen, doch vieles gerät wegen der abnehmenden Spielzeit zu hektisch. FCO-Vorsitzender Michael Puszcz fühlt sich dabei an das Hinspiel erinnert, in dem die Overberger Jungs erst in der Nachspielzeit zum 1:0-Sieg getroffen hatten. Dieses Mal gerät die Wartezeit bis zum entscheidenden Treffer nicht ganz so lang.

Overberger A-Jugend feiert Meisterschaft

 Zwei Minuten vor dem Ende taucht Semran Dalipi frei vor dem Gästetor auf, scheitert aber an Keeper Brian Beltrop. Doch Henri Wittwer ist mitgelaufen und schiebt den Ball im Nachsetzen aus etwa elf Metern flach ins Netz – ein Befreiungsschlag für die Overberger, die vor dieser Begegnung mit nur zwei Punkten vor dem VfL Mark an der Tabellenspitze liegen. Nach dem Abpfiff dankt Grahl seinen Jungs in einer kurzen Ansprache und bereitet sie bereits ein bisschen auf die Aufstiegsrunde vor, die in zwei Wochen beginnt. Das letzte Ligaspiel findet am kommenden Sonntag, 26. Mai, ab 11 Uhr bei der SG Massen statt.

 In der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga treffen die Overberger Jungs auf die Vertreter der Kreise Iserlohn, Hagen, Herne und Gelsenkirchen. Das sind voraussichtlich der ASSV Letmathe, FSV Gevelsberg, Firtinaspor Herne und der VfB Kirchhellen. Gespielt wird in einer einfachen Runde, die für jedes Team zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele mit sich bringen wird. Ganz ungewohnt ist die Situation für die Overberger nicht. „Die meisten Jungs waren im vergangenen Jahr mit der B-Jugend schon dabei“, sagt Volker Grahl, und: „Das war eine wichtige Erfahrung.“ Zudem standen gut ein halbes Dutzend seiner Spieler in der abgelaufenen Saison im Seniorenkader des FCO, der in der Bezirksliga (8) vergebens um das sportliche Überleben gekämpft hat.

FC Overberge: Jonas Matthias - Tim Rüger, Jaromir Groß, Daniel Witte, Enes Akdogan, Hannes Gladysch, Henri Wittwer, Nico Zebrowski, David Ramm, Fabian-Jonas Gach, Petrit Ndreu – Felix Konrad, Dean Grahl, Tom Bachmann, Bastian Prengel, Semran Dalipi, Damian Schacht, Marco Verrelli 

Tore: 1:0 (29.) Rüger, 1:1 (60.) Schippers, 2:1 (89.) Wittwer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare