Vier Ehren-Awards für langjährige Wegbegleiter

Kein Zweifel: Frank Scharschmidt ist der „Macher“, das Gesicht der Hammer Sportgala. Doch der Organisator weiß nur zu gut, dass der Aufwand ohne viele helfende Hände kaum zu stemmen wäre. Und so nutzte er die zehnte Auflage, um einige treue Weggefährten für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement auszuzeichnen.

Norbert Teichert

Wie die beiden Moderatoren Christian Fecke und Jens Heusener. „Diese Live-Veranstaltung lebt zu einem großen Stück von den beiden“, sagte Scharschmidt, der an sie ebenso Ehren-Awards vergab wie an den ehemaligen WA-Sportchef Norbert Teichert und an Simon Kottmann. Letzterem für die Betreuung der Internetseite, die er nun an den WA abgibt. Erstgenanntem für die lange redaktionelle Begleitung und die Arbeit bei der Vorauswahl der nominierten Sportler. „Sie alle haben mich über Jahre begleitet, sind ganz wichtige Bestandteile der Sportgala, standen aber nie im Fokus“, so Scharschmidt. „Ohne sie wäre das Ganze nicht möglich gewesen.“

Christian Fecke
Jens Heusener
Simon Kottmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare