1. wa.de
  2. Sport
  3. Sportgala Hamm

Sportlerin des Jahres: Linn Kleine holt ersten Meistertitel mit 15

Erstellt:

Kommentare

null

Es war der vielleicht größte Moment ihrer noch jungen Karriere. Doch nachdem Linn Lara Kleine in Ulm Deutsche Meisterin über 3 000 Meter geworden war, lieferte sie vor den Kameras des Deutschen Leichtathletik-Verbandes ein Interview ab, das so souverän war, als hätte sie nie etwas anderes gemacht.

Selbstbewusst und analytisch gab sie dem Interviewer Auskunft darüber, wie sie sich gerade den DM-Titel gesichert hatte – als 15-Jährige in der U 18-Klasse. „Darauf gehofft, dass es klappen könnte, und den Titel ein bisschen im Blick hatte ich schon“, räumte Kleine ein. „Aber daran gedacht, dass es wirklich passieren könnte, habe ich vorher nicht.“ Im Januar hatte die Mittel- und Langstreckenläuferin den Schritt vom OSC Hamm zur LG Olympia Dortmund gewagt.

Professionellere Bedingungen und das Leben im Sportinternat warteten dort auf sie, und die Luftveränderung hatte eine stetige Steigerung ihrer Leistung zur Folge. „Die Umstellung hat echt gut geklappt. Ich fühle mich in der Trainingsgruppe sehr wohl“, sagte Kleine und meinte damit auch die Zusammenarbeit mit Trainer Pierre Ayadi. „Ich trainiere seitdem einfach mehr. Früher in Hamm waren es fünf Einheiten in der Woche, jetzt eher sieben bis acht.“

Platz drei bei der Deutschen Hallen-DM in Sindelfingen über 3 000 Meter in der U-20-Klasse, U-18-Westfalenmeisterin über 1500 Meter und Deutsche Meisterin in der selben Altersklasse im Crosslauf – die Erfolge stellten sich schnell ein. Und selbst ihr Ziel, einmal an Europa- oder Weltmeisterschaften teilzunehmen, erfüllte sich noch im Jahr 2017. Kleine qualifizierte sich für die U-20-Cross-EM im slowakischen Samorin. Siegchancen hatte sie dort nicht, sollte als 74. erst einmal nur Erfahrung sammeln.

Schließlich hat sich die 16-Jährige klare Ziele gesteckt, will weitere Trophäen sammeln und möglichst international vertreten sein. Eine Finanzspritze erhielt die Hammerin im Rahmen der Sportgala: den mit 3 500 Euro dotierten Förderpreis der Volksbank Hamm zur Unterstützung und Förderung ihrer weiteren Karriere. Als weitere Motivationshilfe für die nicht immer lustigen Trainingseinheiten hat sie die Erinnerung an den DM-Titel von Ulm gut gespeichert. „Ich war ziemlich nervös vor dem Start“, erinnerte sie sich an das Duell mit der favorisierten Josina Papenfuß (TSG Westerstede).

„Der erste Kilometer war sehr langsam, ein typisches taktisches Rennen, wo es hinten raus schnell wurde. Und 120 Meter vor dem Ziel bin ich an ihr vorbeigegangen und habe den Schlussspurt gewonnen.“ Papenfuß musste abreißen lassen, und Kleine passierte mit deutlichem Vorsprung die Ziellinie – in einer Zeit, die zwar unter zehn Minuten lag (9:58:35), aber über ihrer persönlichen Betzeit von 9:44,55 Minuten. „Ich habe erst kurz vor dem Ziel realisiert, dass ich vorne war“, sagte Kleine, die anschließend erste Erfahrungen mit der Dopingprobe machen und gleich mehrere Interviews geben musste – wie das beim DLV-Sender.

Das Ergebnis

StimmenProzent
1.Linn Kleine111658,38 %
2.Jasmin Schornberg58230,46 %
3.Carolin Reinert21311,16 %

Die Nominierten im Video

Der Laudator: Mark Warnecke

Der erste Gratulant war Laudator Mark Warnecke. Der heute 47-Jährige war Spezialist für die kurzen Brustschwimm-Strecken. Auf der Kurzbahn wurde er 1995 zum ersten Mal Weltmeister über 100 m Brust. Bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta gewann er über 100 m Brust die Bronzemedaille, dies war bis 2005 sein größter Erfolg auf der Langbahn für den für die SG Essen startenden Warnecke. Der langjährige Aktivensprecher des Deutschen Schwimm-Verbandes schwamm dann bei den Weltmeisterschaften 2005 in Montréal über 50 m Brust auf den ersten Platz und war im Alter von 35 Jahren der älteste Weltmeister in der Geschichte des Schwimmsports seit 1971. Mit 36 Jahren gewann er zum zehnten Mal die deutschen Meisterschaften über 50 m Brust, 2007 beendete er dann seine Karriere. Seinen Angaben zufolge verdankt Warnecke, der in Witten als Arzt für Ernährungsmedizin arbeitet, seine Erfolge einem selbst entwickelten Aminosäurepräparat.

Schwimm-WM - Mark Warnecke gewinnt Gold über 50m Brust
Schwimm-WM - Mark Warnecke gewinnt Gold über 50m Brust © dpa/dpaweb

Auch interessant

Kommentare