Hammer Sportgala

Manon Kruse, Stefan Hengst und ASV-Handballer sind Hamms Sportler des Jahres 2019

+
Auf der Hammer Sportgala 2020 wurden Hamms Sportler des Jahres 2019 geehrt.

Manon Kruse und Stefan Hengst sind Hamms Sportler des Jahres 2019, der ASV Hamm-Westfalen ist die Mannschaft des Jahres. So lief die 17. Hammer Sportgala.

17. Hammer Sportgala: Das Programm

17. Hammer Sportgala: Bilder vom Empfang - Teil 1 

17. Hammer Sportgala: Bilder vom Empfang - Teil 2

17. Hammer Sportgala: Bilder vom Empfang - Teil 3

17. Hammer Sportgala: Die After-Show-Party

Tennisspielerin Manon Kruse, Kanu-Sportler Stefan Hengst und die Zweitliga-Handballer des ASV Hamm-Westfalen sind Hamms Sportler des Jahres 2019. Sie wurden am Freitagabend auf einmal mal wieder stimmungsvollen Hammer Sportgala ausgezeichnet. Mit Michael Stich und Britta Steffen überreichten zwei Sport-Promis die Preise. Zudem war Mark Warnecke Ehrengast auf der Sportgala - er sprang kurzfristig für den erkrankten Jürgen Hingsen ein.

Veranstalter Frank Scharschmidt (links) mit den Ehrengästen Britta Steffen, Michael Stich und Mark Warnecke.

Lesen Sie hier unseren langen Live-Ticker vom Freitagabend mit allen Entscheidungen und Preisverleihungen:

23.20 Uhr: Das war's! Die 17. Hammer Sportgala ist beendet. Veranstalter Frank Scharschmidt bedankt sich bei allen Helfern. Jetzt geht's auf die Tanzfläche - die After-Show-Party startet!

Mannschaft des Jahres: ASV Hamm-Westfalen

23.04 Uhr: Der ASV Hamm-Westfalen ist die Mannschaft des Jahres - und das damit schon zum vierten Mal in der Geschichte der Sportgala. Dass der Rekordhalter nun trotz starker Konkurrenz wieder  ausgezeichnet wurde, ist Folge der sportlichen Entwicklung der vergangenen Jahre. Platz sechs erreichte das Team im ersten Jahr nach der Rückkehr von Kay Rothenpieler auf die Trainerbank (2017/18), Rang vier war es im zweiten. Nun, zur Halbzeit der dritten und letzten Spielzeit dieser Periode, steht es auf dem zweiten und damit einem Aufstiegsrang. Es dürfte diese Auszeichnung daher auch als Motivation empfinden – für das, was es in der laufenden Saison erreichen will und vor allem kann: den erneuten Aufstieg ins deutsche Handball-Oberhaus.

Und wie bei den Sportlern ist das Ergebnis super knapp. Der Rollhockey-Meister Germania Herringen bekommt nur 0,4 Prozentpunkte weniger bei den Stimmen. Auch das Sportakrobaten-Trio des Hammer SC war ganz nah dran.

Lesen Sie hier mehr über den ASV Hamm-Westfalen.

Das Ergebnis

Mannschaft des Jahres

Stimmen absolut

Stimmen in Prozent

1. ASV Hamm-Westfalen

912

33,75 %

2. SK Germania Herringen

901

33,35 %

3. Hammer SC Sportakrobaten-Trio

889

32,90 %

22.54 Uhr: Die beste Mannschaft des Jahres wird Mark Warnecke auszeichnen. Der Schwimm-Weltmeister übernimmt für Jürgen Hingsen, der kurzfristig erkrankt ist und seine Teilnahme an der Sportgala absagen musste. Warnecke hat direkt die Lacher auf seiner Seite: "Als ich 1988 meine ersten Olympischen Spiele hatte, habe ich mich so auf Jürgen Hingsen gefreut", sagt Warnecke. Er spielt auf die drei berühmten Fehlstarts von Hingsen an: "Als ich dann zuschauen wollte, war er gar nicht mehr dabei. Das erinnert mich an heute Abend."

Förderpreis für KG Grün-Weiß Hamm

22.51 Uhr: Der Förderpreis der Sparkasse Hamm wird an die KG Grün-Weiß 1961 Hamm vergeben. Der Verein steht für erfolgreichen Tanzsport in Hamm und betreibt intensive Nachwuchsarbeit. Die Garden in verschiedenen Altersklassen nehmen mit Erfolg an zahlreichen Turnieren und Meisterschaften teil. Die KG Grün-Weiß ist Gründungsmitglied im Landesverband Gardetanz und legt das Gewicht auf den sportlichen Aspekt des Gardetanzes. Michael Stich überreicht den Preis.

Sportlerin des Jahres: Manon Kruse (Ruderclub Hamm)

22.48 Uhr: Im dritten Anlauf hat es geklappt! Tennisspielerin Manon Kruse ist Sportlerin des Jahres. Sie setzt sich mit über 50 Prozent der Stimmen recht deutlich vor der Nachwuchsruderin Lene Mührs und Kanuslalom-Ass Jasmin Schornberg durch.

Auch im vergangenen Jahr hatte Manon Kruse einmal mehr auf beeindruckende Weise Altersklassentitel am Fließband eingeheimst. Bei den Deutschen Meisterschaften in der Halle und im Sommer stand sie gleich fünfmal ganz oben auf dem Siegerpodest. Und auch bei der Young Seniors Weltmeisterschaften in Miami trumpfte sie einmal mehr stark auf, schraubte ihre Ausbeute bei diesen Titelkämpfen auf zehn Medaillen hoch und knüpfte fast nahtlos an ihren goldenen Triumphzug von 2018 an.

Als Ehrengast gratulierte Ex-Weltklasse-Tennisspieler Michael Stich der neuen Sportlerin des Jahres. Der heute 51-Jährige nahm 1987 und 1988 am Heine-Pokal in Hamm teil und startete danach als Profi durch. Stich wurde 1991 Wimbledon-Champion im Einzel und ein Jahr später gemeinsam mit John McEnroe auch im Doppel. Zudem gewann er 1992 mit Boris Becker in Barcelona das Olympische Doppelturnier. 1993 wurde der Hamburger ATP-Weltmeister, gewann zudem mit Deutschland den Davis Cup. In der Weltrangliste wurde er in seinem erfolgreichsten Jahr auf Rang zwei geführt.

Lesen Sie hier mehr über Manon Kruse und Ehrengast Michael Stich.

Sportlerin des Jahres

Stimmen absolut

Stimmen in Prozent

1. Manon Kruse

1433

53,25 %

2. Lene Mührs

718

26,68 %

3. Jasmin Schornberg

540

20,07 %

 

22.29 Uhr: Michael Stich kommt auf die Bühne. Der Wimbledon- und Olympiasieger wird die Sportlerin des Jahres auszeichnen. Aber zuerst gibt es ein großes Kompliment an die Veranstalter: "Das was hier auf die Beine gestellt wird, in dieser großartigen Location, ist unfassbar", sagt Stich über die Hammer Sportgala.

22.19 Uhr: Es wird wieder akrobatisch! Das Trio Bokafi kommt mit dem Schleuderbrett auf die Bühne. Damit befördern sich die drei Ungarn in schwindelerregende Höhen

Förderpreis für Reitsportlerin Laura Hinkmann

22.14 Uhr: Den Förderpreis der Volksbank erhält Laura Hinkmann. Die talentierte Nachwuchsreiterin des RV Rhynern hat sich im vergangenen Jahr für den U25-Springreiterpokal beim CHIO in Aachen qualifiziert. Britta Steffen hat ihr den Preis überreicht.

Sportler des Jahres: Stefan Hengst (Kanu-Ring-Hamm)

22.09 Uhr: So knapp es noch nie! Hauchdünn setzt sich Stefan Hengst vom Kanu-Ring-Hamm gegenüber Segler Kai Schäfers durch. Tischtennis-Spieler Gerrit Engemann belegt den dritten Rang.

Hengst krönt damit ein spektakuläres Jahr 2019. Zweimal siegte Hengst im Boater Cross: Zunächst bei den Deutschen Meisterschaften, dann bei den Weltmeisterschaften in dieser noch jungen Sportart in Prag. So ganz nebenbei heimste der in Augsburg lebende Auszubildende zum Groß- und Einzelhandelskaufmann noch weitere Erfolge ein. Der Hammer wurde Deutscher Meister im Kanu-Slalom in Hohenlimburg im Kajak, gewann in seiner eigentlichen Spezialdisziplin auch den Deutschland-Cup und feierte EM-Silber im französischen Pau mit der deutschen Kanu-Slalom-Mannschaft.

Den Preis überreichte ihm Britta Steffen. 2006 war die inzwischen 36-Jährige mit vier Goldmedaillen und einer in Silber die erfolgreichste Teilnehmerin der Europameisterschaften in Budapest. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking feierte sie in der neuen olympischen Rekordzeit von 53,12 Sekunden Gold über 100 Meter Freistil. Zusätzlich triumphierte sie über die 50-Meter-Freistil-Strecke in 24,06. Am Ende des Jahres 2008 wurde Steffen auch zu Deutschlands Sportlerin des Jahres gewählt, hat also selbst schon die große Gala-Bühne betreten. 2013 beendete sie ihre erfolgreiche Karriere.

Lesen Sie hier mehr über Stefan Hengst und Ehrengast Britta Steffen.

Das Ergebnis

Sportler des Jahres

Stimmen absolut

Stimmen in Prozent

1. Stefan Hengst

1101

40,85 %

2. Kai Schäfers

1097

40,71 %

3. Gerrit Engemann

497

18,44 %

 21.57 Uhr: Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen kommt auf die Bühne. Sie wird den Sportler des Jahres ehren.

Sonderpreis für ehrenamtliches Engagement

21.53 Uhr: Mark Warnecke kommt auf die Bühne: Der ehemalige Weltklasse-Schwimmer ist seit mehreren Jahren einer der Förderer der Sportgala. Er überreicht einen Sonderpreis an die ehrenamtlichen Helfer der Sportgala.

21.49 Uhr: Zeit für einen Rückblick: In einem Film werden einige Höhepunkte vom Landesturnfest und den Special Olympics aus dem Frühsommer 2019 gezeigt. Die Teilnehmer schwärmen von der tollen Atmosphäre in Hamm.

Ehrenpreis für Wasserballer Ludger Weeke

21.43 Uhr: Der Ehrenpreis geht in diesem Jahr an Ludger Weeke. Seit dem 18. Lebensjahr gehörte der Sportler vom SC Rote Erde der deutschen Wasserball-Nationalmannschaft an, für die er 180 Länderspiele bestritt. Noch heute hilft er regelmäßig in der dritten Mannschaft aus!

Ludger Weeke bringt die Gäste bei seiner Ehrung zum Lachen. Nur für die Gala heute Abend habe er sich zum ersten Mal in seinem Leben einen Anzug gekauft!

Mehr über Ludger Weeke lesen Sie hier.

21.33 Uhr: Viel Applaus für einen spektakulären Show-Act: Das Duo "TwinSpin" hat eine tolle Diabolo-Show hingelegt. Die Akrobaten müssen noch eine Zugabe geben.

Trainer des Jahres: Slalom-Coach Jürgen Schubert

21.24 Uhr: Jürgen Schubert ist völlig aus dem Häuschen über die Familienzusammenführung. "Das ist sensationell", freut sich der frisch gekürte Trainer des Jahres. Die Überraschung ist geglückt - nur Schuberts Frau Heike war eingeweiht. Sohn Sebastian war erst um 20 Uhr mit dem Zug in Hamm eingetroffen und wurde direkt zur Alfred-Fischer-Halle gebracht.

21.20 Uhr: Der zweite Preis ist vergeben - und dieser Mann hat ihn schon lange verdient. Jürgen Schubert  ist Slalom-Chefcoach des Kanu-Rings Hamm. Die Erfolgsgeschichte, die der engagierte Heessener mit den von ihm betreuten Sportlerinnen und Sportlern schreibt, ist einmalig.

Bei der Laudatio wurde es das erste Mal emotional in diesem Jahr. Die Lobrede hielt sein Sohn Sebastian. Mit dem hatte Jürgen Schubert nicht gerechnet - offiziell hatte er für heute Abend abgesagt. Die Organisatoren haben ihn aber heimlich einfliegen lassen!

Mehr über Jürgen Schubert lesen Sie hier.

Jugendkonzept: Preis für den VfL Mark

21.09 Uhr: Der erste Preis des Abends ist verliehen. Das Nachwuchskonzept der Breitensportabteilung „Turnen für Kinder und Jugendliche“ des VfL Mark wird ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann. Seit Jahrzehnten werden unter der Federführung von Ilona Schaeg Kinder und Jugendliche nach dem Motto „früh anfangen und spät spezialisieren“ an verschiedene Sportarten herangeführt. 

21.01 Uhr: Colleen Sanders und Jens Heusener begrüßen die Gäste. Als erstes wird nun der Preis für das beste Jugendkonzept 2019 verliehen.

20.56 Uhr: Jetzt geht's los! Die T&L-Tänzer wirbeln los. Das offizielle Programm beginnt!

20.47 Uhr: Bis sie das Programm eröffnen, werden noch einige Minuten vergehen. Der Beginn verzögert sich ein wenig.

20.43 Uhr: Die Moderation übernehmen auch heute Abend wieder zwei der prominentesten Stimmen Hamms: Lippewelle-Chefredakteurin Colleen Sanders und Morgenshow-Moderator Jens Heusener.

20.30 Uhr: Für einen fulminanten Auftakt wird in einer Viertelstunde das T&L Dancestudio aus Hamm sorgen. Die Tänzer werden nicht nur der Bühne ihre Moves zeigen, sondern auch durch das Publikum fegen.

20.20 Uhr: Ehrengast Michael Stich ist seit seiner Ankunft gut beschäftigt. Der ehemalige Tennisprofi muss viele Selfies mit Sportgala-Gästen machen.

19.35 Uhr: Eine kurzfristige Änderung muss es im Programm geben. Ehrengast Jürgen Hingsen ist erkrankt und hat seinen Besuch abgesagt. Für ihn springt spontan Mark Warnecke ein. Der ehemalige Schwimmweltmeister ist seit einigen Jahren regelmäßig Gast und Förderer der Sportgala. Warnecke wird die Ehrung des besten Mannschaft des Jahres vornehmen.

18.15 Uhr: Viele Gäste schlendern bereits über den Roten Teppich in die Alfred-Fischer-Halle. Im Foyer werden viele Bilder von unseren Fotografen gemacht - schon zu Beginn der Gala werden wir gleich die ersten Galerien online haben.

18.00 Uhr: In einer Stunde geht's los - dann wird die 17. Hammer Sportgala offiziell eröffnet. Die ersten Gäste treffen jetzt ein. Ab 20.45 Uhr halten wir Sie minütlich auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare