Ehrenpreis: Hammer Eis eG

Hamm - Die Jury der Sportgala musste diesmal nicht lange überlegen, wer bei der 13. Auflage den Ehrenpreis erhalten wird. Die Wahl fiel eindeutig auf die Hammer Eis eG.

Damit wird das außergewöhnliche Engagement der rührigen Mannschaft um Werner Nimmert gewürdigt, die es geschafft hat, trotz aller Probleme den Eishockey-Standort Hamm zu erhalten.

Nachdem das Unternehmen Kenston in der Lippestadt aufgeschlagen war, um den Spielbetrieb der Eisbären und gleichzeitig auch die Eishalle in Werries zu übernehmen, schien die Zukunft des Sports in Hamm zunächst gesichert. Doch kurz vor dem Saisonbeginn zog sich Kenston zurück, weil sich die Stadt Hamm auf Grund übertriebener Forderungen nicht mit den Kölnern einigen konnte.

Laudator Thomas Hunsteger-Petermann

Werner Nimmert und Jan Koch wurden anschließend zu den Rettern des Eishockeysports in Hamm, traten nicht nur gemeinsam den Vorsitz des Vereins Lippe Hockey Hamm an, sondern ergriffen auch die Initiative zur Gründung einer Genossenschaft. Die Hammer Eis eG übernahm schließlich von der Maximilianpark GmbH offiziell den Betrieb der Eissporthalle und meldet inzwischen schwarze Zahlen. Die Auszeichnung überreichte als Laudator Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare