Hamms Sportler des Jahres

Sportgala: Schubert, Budde und SK Germania siegen

+
Organisator Frank Scharschmidt und seine Ehefrau Ulrike (Mi.) mit den Laudatoren Steffi Nerius, Sven Hannawald und Olaf Thon.

HAMM -Julia Budde und Sebastian Schubert sind Hamms Sportler des Jahres 2014. Als beste Mannschaft wurde der SK Germania Herringen ausgezeichnet. Lesen Sie hier alles zur 12. Hammer Sportgala:

 

Das Wichtigste in Kürze:

- Sportlerin des Jahres: Julia Budde

- Sportler des Jahres: Sebastian Schubert

- Mannschaft des Jahres: SK Germania Herringen

- Steffi Nerius, Olaf Thon und Sven Hannawald überreichen die Auszeichnungen

- Trainerpreis für Reinhard Zimmer

- Jugendförderpreis für Volker Pröpper

- Ehrenpreis für Karl-Heinz Figge

- 800 Gäste feiern in der ausverkauften Alfred-Fischer-Halle

Bilder vom Empfang

Sportgala 2015 - Empfang

Bilder von der Show

Sportgala 2015 - die Show

Bilder von der Party

12. Hammer Sportgala 2015 Party

Statements der Sieger und Laudatoren:

Julia Budde:  „Als ich eingeladen wurde, hatte ich nur gedacht: Oh, das wird ein schöner Abend. Ich habe es nie für möglich gehalten, Sportlerin des Jahres zu werden. Das ist das i-Tüpfelchen.“

Sebastian Schubert: „Das hätte ich das nicht gedacht. Das geht wohl nur in Hamm!"

Lucas Karschau, Kapitän SK Germania Herringen: "Wir sind nun mal eine Randsportart. Daher hat so ein Preis für uns einen sehr hohen Stellenwert."

Olaf Thon: "Ich kenne ja die Ehrungen von Gelsenkirchen und auch aus Schermbeck, wo ich wohne. Aber was hier abgeht, ist atemberaubend. Das hätte ich nicht erwartet. Das ist rundum schön. Ich fühle mich absolut wohl."

Sven Hannawald:  "Das ist hier fast wie in Willingen. Das glaubt man ja gar nicht, was die Organisatoren auf die Beine gestellt haben. Das ist echt super."

Steffi Nerius: "Ich bin total begeistert, wie viele Leute hier sind. Das ist ja fast wie bei der NRW-Sportlerwahl."

So lief die 12. Hammer Sportgala

22.41 Uhr: Das war's! Der offizielle Teil ist beendet. Organisator Frank Scharschmidt bedankt sich bei den vielen Helfern und Sponsoren der Sportgala. Ab jetzt darf getanzt werden!

Sven Hannawald mit seiner neuen Partnerin Melissa Thiem.

22.36 Uhr: Nette Anekdote am Rande: Sven Hannawald ist in Begleitung seiner neuer Freundin Melissa Thiem gekommen. Der Ex-Skispringer und die Fußballerin des Bundesligisten VfL Wolfsburg sind seit einigen Wochen ein Paar. Die Klatsch-Presse hatte Ende Dezember erstmals darüber berichtet. Unser Fotoredakteur Henrik Wiemer konnten die beiden auf der Hammer Sportgala zusammen fotografieren. Die 25-Jährige ist in Greven aufgewachsen und spielt bereits seit 2008 für die Wölfe. In den vergangenen Monaten war die Stürmerin durch eine Verletzung zurückgeworfen worden.

 

Mannschaft des Jahres: SK Germania Herringen

Der SK Germania Herringen

22.29 Uhr: Das war keine Überraschung: Die Herringer Rollhockey-Spieler holen den Sieg! Überreicht wurde ihnen der Pokal von Ex-Skispringer Sven Hannawald.

Sven Hannawald

Das war ganz deutlich: Mit über 50 Prozent der Stimmen gewinnt der SK Germania Herringen bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres 2014. Es ist der zweite Triumph in Folge. Doch mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Rollhockey-Spieler noch einige Male mehr den Siegerpreis in der Alfred-Fischer-Halle in Empfang nehmen. Denn das Team aus dem Hammer Westen ist sehr jung, hat noch einen immens großen Erfolgshunger und will noch viele weitere Titel in den kommenden Jahren einfahren. „Uns klares Ziel für 2015 ist es, erneut den Pokal und die Meisterschaft zu gewinnen“, sagt Kapitän Lucas Karschau. Die Ehrung übernahm der ehemalige Skispringer Sven Hannawald, dem es 2001/2002 als ersten Sportler überhaupt gelang, alle vier Springen der Vier-Schanzen-Tournee zu gewinnen.

Mehr über den SK Germania Herringen und Laudator Sven Hannawald lesen Sie hier.

Auf dem zweiten Platz landete mit knapp 15 Prozent der Stimmen der Ruderclub Hamm, knapp gefolgt von den A-Junioren-Handballern der SG Handball Hamm.

Erfreulich für die Sieger des SK Germania: Während die Spieler im Vorjahr noch direkt nach der Ehrung nach Hause gefahren waren, da am nächsten Tag das wichtige Bundesliga-Spiel gegen Iserlohn anstand, durften die Akteure jetzt so lange feiern, wie sie wollten – und wie es sich für eine Mannschaft des Jahres gehört. Die Partie gegen Darmstadt war auf Wunsch der Hessen bereits zu Saisonbeginn ausgetragen worden, so dass der SKG Samstag frei hat.

Das Abstimmungsergebnis:

Mannschaft des Jahres Stimmen gesamt Anteil in Prozent
1. SK Germania Herringen 1643 52,81 %
2. RC Hamm 460 14,97 %
3. SG Handball Hamm (A-Junioren) 443 14,42 %
4. Hammer SC Bogenschützen 406 13,21 %
5. Hammer Footballer 129 4,20 %

 

Video: Die Top 3 stellen sich vor

 

 

Sportler des Jahres: Sebastian Schubert

Sebastian Schubert

22.15 Uhr: Ein Fußball-Weltmeister (von 1990) ist auf der Bühne: Olaf Thon. Der Ex-Nationalspieler überreicht den Award an.... Sebastian Schubert!

Schubert ist seit 2006 praktisch Stammgast bei der Hammer Sportgala - und jetzt schaffte er zum vierten Mal den Sprung auf das oberste Podest. Der Sportsoldat vom Kanu-Ring Hamm war bereits 2006, 2011 und 2013 Sportler des Jahres. Der 26-jährige Ausnahme-Paddler ist in seiner Sportart ein Muster an Beständigkeit. Schubert schaffte es 2014 als erster Kanu-Slalom-Fahrer überhaupt, den Gesamtsieg im Weltcup zu verteidigen. Auf Grund seiner beständig guten Ergebnisse beendete der Hammer die Saison erstmals in seiner Laufbahn als Weltranglisten-Erster. Die Ehrung erhielt der 26-Jährige von Olaf Thon, 52-maliger Fußball-Nationalspieler und Weltmeister von 2014.

Mehr über Sebastian Schubert und seinen Laudator Olaf Thon Nerius lesen Sie hier.

Olaf Thon

Auf Platz zwei bei der Abstimmung landete der Herringer Fußballer Fabian Holthaus, der für den Zweitligisten VfL Bochum spielt. Holthaus wurde 2014 mit der deutschen U19 Europameister. Den dritten Platz belegt Aaron Grosser, Radsportler in Diensten des RSV Unna.

 

Das Abstimmungsergebnis:

Sportler des Jahres Stimmen gesamt Anteil in Prozent
1. Sebastian Schubert (KR Hamm) 1204 39,18 %
2. Fabian Holthaus (VfL Bochum) 933 30,36 %
3. Aaron Grosser (RSV Unna) 477 15,52 %
4. Niklas Kell (RC Hamm) 229 7,45 %
5. Jan Brodda (SG Hamm) 215 7,00 %

Video: Die Top 3 stellen sich vor

 

Sportlerin des Jahres: Julia Budde 

Julia Budde

21.59 Uhr: Julia Budde, Sportschützin der Schießgesellschaft Hamm, ist Sportlerin des Jahres 2014!

Die 18-jährige Lippstädterin erzielte ihren größten Triumph im August: Sie gewann die Bronzemedaille im Luftgewehr-Wettbewerb bei den 2. Olympischen Jugendspielen im chinesischen Nanjing. Budde, die im Luftgewehr-Bundesliga-Aufgebot der SGH steht, peilt in diesem Jahr die Qualifikation für den Weltcup an und einen Treppchenplatz bei den Deutschen Meisterschaften.

Den Preis erhielt sie aus den Händen der ehemaligen Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius.

Mehr über Julia Budde und ihre Laudatorin Steffi Nerius lesen Sie hier.

Steffi Nerius

Insgesamt bekam Julia Budde 27 Prozent der Stimmen. Auf dem zweiten Platz landete die sechsmalige Sportlerin des Jahres und Vorjahressiegerin Jasmin Schornberg, gefolgt von Tischtennis-Spielerin Nadine Sillus.

Das Abstimmungsergebnis: 

Sportlerin des Jahres Stimmen gesamt Anteil in Prozent
1. Julia Budde (SG Hamm) 841 27,37 %
2. Jasmin Schornberg (Kanu-Ring Hamm) 620 20,18 %
3. Nadine Sillus (TuS Uentrop) 587 19,10 %
4. Alina Mühlenjost (Swim-Team Hamm) 586 19,07 %
5. Franziska Horbach (RC Hamm) 431 14,03 %

Video: Die Top 3 stellen sich vor

 

21.49 Uhr: Weiter geht's! Nach einem spektakulären Show-Act am Barren kommen nun die drei Entscheidungen über Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres.

Ehrenpreis: Karl-Heinz Figge

Karl-Heinz Figge

21.35 Uhr: Und der dritte Preis: Karl-Heinz Figge, der Macher des TuS Uentrop ist auf der Bühne.

Der TuS Uentrop ohne Karl-Heinz Figge? Das ist im Hammer Osten völlig undenkbar. Niemand anderes verkörpert den TuS dermaßen wie der mittlerweile 67-Jährige, der im Rahmen der Sportgala aus den Händen von Hamms Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann den Ehrenpreis erhielt. Und dass Karl-Heinz-Figge diese Auszeichnung verdient, daran zweifelt nun wirklich niemand.

Mehr über Karl-Heinz Figge lesen Sie mehr.

Jugendförderpreis: Volker Pröpper

21.25 Uhr: Weiter geht's: Volker Pröpper, BVB Jugendtrainer wird ausgezeichnet - passenderweise von Hermann Hummels, Vater des BVB-Kapitäns Mats Hummels.

Spätestens am 13. Juli wurde sein Name Deutschland weit bekannt. Als Mario Götze das DFB-Team mit seinem Treffer in der 113. Minute zum 1:0 im Finale gegen Argentinien zum WM-Triumph schoss, da verriet Kommentator Tom Bartels, wo der umjubelte Torschütze das Fußball-ABC gelernt hatte - bei Volker Pröpper. Der Hammer Trainer, der seit April 2000 beim BVB fest angestellt ist, formte auch weitere Talente wie Marco Reus und Nuri Sahin. Den Preis für Jugendförderung erhielt er von Hermann Hummels, Vater und Berater von Nationalspieler Mats Hummels.

Mehr über Volker Pröpper lesen Sie hier.

 

Trainer des Jahres: Reinhard Zimmer

21.15 Uhr: Die erste Auszeichnung ist vergeben: Reinhard Zimmer von der SG Handball Hamm bekommt den Trainerpreis.

Reinhard Zimmer

Es war ein kaum für möglich gehaltener Triumph. Vier Turnierhürden meisterten die A-Junioren der SG Handball Hamm in einem wahren Qualifikations-Marathon, ehe im Juni nach 23 Siegen in 24 Partien das große Ziel erreicht war: die Bundesliga. Der Architekt des Erfolgs war Reinhard Zimmer. Laudator Jens Wöhrmann, ehemaliger Tennis-Profi und Chefcoach beim Westfälischen Tennis-Verband, überreichte ihm die Auszeichung.

Mehr über Reinhard Zimmer lesen Sie hier.

21.01 Uhr: Jetzt geht's los!

20.12 Uhr: In einer halben Stunde beginnt das Programm mit einem Auftritt des T&L Dancestudio. Danach wird Moderatorin Christine Pilger durch den Abend führen. Unsere Redaktion weiß schon, wer die prominenten Laudatoren sind, die später die Preise überreichen werden. Wir verraten erst einmal nur so viel: Es sind eine erfolgreiche Leichtathletin, ein legendärer Wintersportler und ein Fußball-Weltmeister...

19.05 Uhr: Die Alfred-Fischer-Halle in Heessen ist seit Monaten ausverkauft. 800 Gäste erleben heute Abend wieder einmal eine spannende Sportgala mit prominenten Laudatoren und einem spektakulären Show-Programm.

Mit den Entscheidungen rechnen wir ab 21 Uhr. Es werden Preise für den Trainer des Jahres, die beste Jugendförderung und der Ehrenpreis vergeben.

Ab 21.45 Uhr folgen dann die Ehrungen für die beste Sportlerin, den besten Sportler und die beste Mannschaft.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare