Aus Schwimmer wird Zahnarzt

Jan-Philip Glania beendet Schwimm-Karriere: Weltmeister Paul Biedermann reagiert auf emotionalen Facebook-Post

Zweimal startete Jan-Philip Glania bei Olympischen Spielen, das Triple verhinderte Corona.
+
Zweimal startete Jan-Philip Glania bei Olympischen Spielen, das Triple verhinderte Corona.

Der Olympia-Teilnehmer Jan-Philip Glania aus Petersberg hat das Ende seiner Schwimm-Karriere bekanntgegeben. Auf seinen emotionalen Facebook-Post reagiert sogar Weltmeister Paul Biedermann.

Fulda - „Time for change“: Mit diesen Worten beginnt Jan-Philip Glania die Bekanntmachung seines Karriere-Endes als Schwimmer. Der Petersberger hat die überraschende Nachricht am Dienstagmittag über seine öffentlichen Profile auf Facebook und Instagram verbreitet.

Der 31-Jährige blickt in seinem Statement auf eine für ihn „unglaubliche Reise“ zurück: „Vom Kinderschwimmen im Sportbad Ziehers in Fulda bis in die Olympischen Stadien in London und Rio de Janeiro und sogar auf das Podest bei Welt- und Europameisterschaften.“

Zahlreiche Unterstützer, Wegbegleiter und Freunde kommentierten den emotionalen Beitrag zu Glanias Karriere-Ende - unter anderem der Schwimm-Weltmeister Paul Biedermann*. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare