Webber erleidet bei Horror-Unfall Gehirnerschütterung

+
Mark Webber war bei einem Rennen der Sportwagen-WM schwer verunglückt. Foto: Gabriel Pedreschi

São Paulo (dpa) - Der frühere Formel-1-Pilot Mark Webber hat bei seinem Horror-Unfall am Sonntag beim Saisonfinale der Sportwagen-WM eine Gehirnerschütterung und Prellungen erlitten. Dies teilte sein Rennstall Porsche mit.

"Er befindet sich weiterhin in Betreuung im Krankenhaus und hat Besuch von seinen Fahrerkollegen und der Teamführung. Er wird noch diese Woche nach England zurückfliegen", hieß es in der Mitteilung. "Ich habe Prellungen und starke Kopfschmerzen. Ich kann mich nicht an den Unfall erinnern oder wie er passiert ist", sagte der 38-Jährige, der nach eigener Aussage in einem Hospital in São Paulo "in sehr guten Händen" ist.

Webber-News

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare