Vettel Schnellster im Abschlusstraining von China

+
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel in Aktion. Foto: Diego Azubel

Shanghai (dpa) - Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat im verregneten Abschlusstraining der Formel 1 in Shanghai die schnellste Runde gedreht.

Der Hesse verwies bei widrigen Bedingungen den finnischen Williams-Fahrer Valtteri Bottas mit 0,710 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde der Mexikaner Sergio Perez im Force India.

Neuling Pascal Wehrlein belegte im Manor einen bemerkenswerten achten Rang. Nico Hülkenberg kehrte als Zehnter zurück in die Garage von Force India. WM-Spitzenreiter Nico Rosberg und Mercedes-Stallrivale Lewis Hamilton fuhren auf der nassen Strecke keine gezeitete Runde.

In der Qualifikation gelten die beiden Mercedes-Piloten dennoch als Favoriten. In den vergangenen vier Jahren stand jeweils ein Silberpfeil in Shanghai auf der Pole Position. Titelverteidiger Hamilton, der schon viermal in China gewonnen hat, muss wegen eines Getriebewechsels das Rennen am Sonntag jedoch fünf Plätze weiter hinten starten. In der Gesamtwertung führt Rosberg nach seinen Siegen in den ersten beiden Saisonläufen mit 17 Punkten Vorsprung vor Hamilton.

Infos zur Rennstrecke

WM-Stand

Vorschau des Weltverbands

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare