WM-Einsatz fraglich?

Schock für Handball-Star Gensheimer: Vater gestorben

+
Uwe Gensheimer trauert um seinen Vater.

Kamen - Der Vater von DHB-Kapitän Uwe Gensheimer ist am Dienstag überraschend gestorben. Gensheimer weilt nun bei seiner Familie in Mannheim, ob er bei der WM zum Einsatz kommt, ist noch offen. 

Schlimme Nachricht für DHB-Kapitän Uwe Gensheimer (30): Gensheimers Vater verstarb am Dienstag völlig überraschend. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Teammanager Oliver Roggisch fuhr in umgehend nach Mannheim zu seiner Familie. 

Gensheimer lief gegen Österreich am gestrigen Abend nicht auf. Der Zeitpunkt seiner Rückkehr ist unklar, auch sein Einsatz bei der WM steht offenbar auf der Kippe. "Die Entscheidung liegt einzig und allein bei ihm. Er muss sehen, wie stabil seine persönliche Situation ist", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning.

dpa/SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare