Erste Etappe der Rundfahrt

Tour de France: Kolumbianer sprintet ins Gelbe Trikot - Froome verliert Zeit

+
Hatte auf der Zielgerade die schnellsten Beine: Fernando Gaviria sprintete ins Gelbe Trikot.

Fernando Gaviria ist der erste Träger des Gelben Trikots bei der Tour de France 2018. Der Kolumbianer verweist auch die deutsche Sprinter auf die Plätze. Titelverteidiger Chris Froome stürzt.

Fontenay-le-Comte - Der kolumbianische Radprofi Fernando Gaviria ist zum Auftakt der 105. Tour de France ins Gelbe Trikot gesprintet. Der 23 Jahre alte Radprofi vom Team Quick-Step Floors gewann am Samstag die 201 km lange erste Etappe von Noirmoutier-en-l'Ile nach Fontenay-le-Comte.

Der deutsche Top-Sprinter Marcel Kittel (Arnstadt/Katusha-Alpecin) wurde hinter Weltmeister Peter Sagan (Slowakei/Bora-hansgrohe) Dritter. "Es war ein harter Sprint. Der dritte Platz ist okay. Ich habe ein bisschen gepokert, aber war am Ende zu spät", sagte Kittel.

Auch Degenkolb in den Top Ten

Der deutsche Vizemeister John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) kam auf Rang acht. Andre Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) war chancenlos.

Der umstrittene Topfavorit Christopher Froome stürzte kurz vor dem Ziel spektakulär und büßte rund 50 Sekunden auf den Tagessieger ein. Auch Mitfavorit Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar) verlor nach einer Panne reichlich Zeit.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare