Einzelspringen am Freitag

Skispringen-WM: Geiger gewinnt Bronze - Kraft neuer Weltmeister

Karl Geiger aus Deutschland holte die dritte Medaille bei der WM in Oberstdorf.
+
Karl Geiger aus Deutschland holte die dritte Medaille bei der WM in Oberstdorf.

Bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf stand die vorletzte Entscheidung im Skispringen an. Am Freitag holte Karl Geiger die nächste Medaille, Stefan Kraft triumphierte im Schneechaos.

Oberstdorf - Die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf biegt auf die Zielgeraden ein. Am Freitag fand das Skispringen der Herren von der Großschanze statt. Dabei zeigte Karl Geiger erneut eine phänomenale Leistung und holte die nächste Medaille.

Karl Geiger hat seine dritte Medaille bei der Nordischen Ski-WM 2021 in seiner Heimat Oberstdorf gewonnen. Beim Springen von der Großschanze holte der Allgäuer die Bronzemedaille.

Weltmeister wurde der Österreicher Stefan Kraft, der sich mit 4,4 Punkten vor dem Norweger Robert Johansson durchsetzte.

Skispringen: Kraft und Johansson behalten die Nerven

Kraft war der dominante Springer der vergangenen Saison, hatte in diesem Weltcup-Winter aber mit Rückenproblemen und einer folgenreichen Corona-Infektion zu kämpfen. Ohne Weltcupsieg war er nach Oberstdorf angereist und holte unter großem Jubel seiner Teamkollegen die Goldmedaille.

Bei starkem Schneefall und wechselnden Windverhältnissen legten Kraft und Johansson im 1. Durchgang den Grundstein. Sie brachten ihre Halbzeit-Führung ins Ziel.

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Skispringen: Maren Lundby aus Norwegen holt den Titel von der Großschanze.
Skispringen: Halvor Egner Granerud verpasst die Springen von der Großschanze.
Skispringen: Schlussspringer Karl Geiger wird von seinen Teamkollegen nach dem Goldsprung gefeiert.
Nordische Kombination: (von links): Vinzenz Geiger, Eric Frenzel, Fabian Rießle und Terence Weber holen Silber.
Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Geiger hingegen kämpfte sich vom sechsten Platz noch auf den Bronzerang und krönt damit schon vor dem abschließenden Teamwettkampf am Samstag seine WM.

Skispringen: Eisenbichler stürzt, bleibt aber unverletzt

Markus Eisenbichler ging als Titelverteidiger in den Wettkampf. Es sollte aber nicht der Tag des Siegsdorfers werden, der 2019 Weltmeister von der Großschanze wurde.

Im 1. Durchgang hatte Eisenbichler bei zunehmend kritischeren Bedingungen Probleme, sein Sprung war nicht sauber und er fiel bereits deutlich zurück. Im 2. Durchgang zeigte er einen starken Sprung, kam aber nach der Landung zum Sturz und bekam entsprechend hohe Abzüge. Er wurde 17., blieb unverletzt und wird beim Teamwettkampf am Samstag dabei sein.

Pius Paschke hatte im 2. Durchgang Probleme und fiel vom siebten noch auf den 18. Rang zurück. Martin Hamann belegte bei seiner WM-Premiere den 24. Platz, Severin Freund wurde 22 . Geiger, Paschke und Eisenbichler dürften für den Teamwettbewerb am Samstag gesetzt sein. Wen Bundestrainer Stefan Horngacher zudem nominiert, ist noch offen.

Skispringen: Das Ergebnis zur WM-Entscheidung von der Großschanze

1. Stefan Kraft (Österreich)276.5 Punkte
2. Robert Johansson (Norwegen)- 4.4
3. Karl Geiger (Deutschland)- 9.1
4. Piotr Zyla (Polen)- 12.1
5. Anze Lanisek (Slowenien)- 18.0

Das komplette Ergebnis

Skispringen: Der Wettkampf im Liveticker

Nach dem Springen: Stefan Kraft ist neuer Weltmeister von der Großschanze. Der Österreicher holt sich mit seinen 134 Metern im Finale die Goldmedaille und gewinnt mit 4.4 Punkten vor dem Norweger Robert Johansson. Karl Geiger holt sich mit Bronze die nächste Medaille und verbesserte sich von Rang sechs auf Platz drei. Tolle Leistung des Obertsdorfers bei seiner Heim-WM. Ihm fehlen auf Kraft am Ende 9.1 Punkte.

Titelverteidiger Markus Eisenbichler stürzte im 2. Durchgang, konnte aber wieder aufstehen und ist zweitbester Deutscher. Der Siegsdorfer kann aber morgen beim Teamwettbewerb starten. Pasche fiel im Finale von Platz sieben auf 18. zurück. Severin Freund beendet den Wettkampf auf dem 22. Rang, Martin Hamann wird am Ende 24.

2. Durchgang: Was machen jetzt die Nerven von Stefan Kraft? Der Österreicher bleibt ganz cool und fliegt auf 134 Meter. Ganz starker Sprung von ihm. Die Punkte der Wertungsrichter passen auch, das sollte reichen. Und das reicht auch! Kraft setzt sich vor Johansson durch und ist damit Weltmeister! Johansson holt Silber, Karl Geiger holt Bronze!

2. Durchgang: Gold wird es leider nicht für Karl Geiger. Robert Johansson mit einem super Sprung auf 135.5 Meter. Damit geht der Norweger jetzt in Führung. Jetzt sitzt nur noch Stefan Kraft oben.

2. Durchgang: Geiger hat eine Medaille sicher! Daniel Huber springt nur auf 123.5 Meter und rutscht auf den sechsten Rang zurück.

2. Durchgang: Yukiya Sato kommt nicht an Geiger vorbei! Der Japaner landet bei 128 Meter und ist Fünfter. Zwei Springer sind noch oben!

2. Durchgang: Geiger bleibt in Führung! Der Pole Piotr Zyla nutzt zwar die besseren Windverhältnisse und spring auf 137 Meter. Es reicht aber nicht für die Führung.

2. Durchgang: Toller Sprung von Karl Geiger bei nicht einfachen Bedingungen. Der Deutsche zeigt die beste Weite und fliegt auf 132 Meter. Damit geht Geiger in Führung, tolle Leistung von ihm.

2. Durchgang: Daumendrücken jetzt für die beiden Deutschen. Den Anfang macht Pius Paschke, er hat bessere Bedingungen als Kubacki zuvor. Aber er kommt überhaupt nicht ins Fliegen, da passt gar nichts. Er landet nur bei 114.5 Meter. Damit fällt er weit zurück.

2. Durchgang: Dawid Kubacki musste jetzt lange auf seine Freigabe warten, jetzt ist er unterwegs. Der Pole kommt nicht auf Höhe und landet bei 119 Meter. Damit hat er Pech, weil der Wind nicht mitgespielt hat. Er fällt weit zurück.

2. Durchgang: Es kommen jetzt dicke Schneeflocken vom Himmel und der Wind dreht sich immer wieder. Das wird noch richtig spannend bis zum Schluss!

2. Durchgang: Es geht wieder eine Luke nach unten. Cene Prevc kann den Sprung nicht bis zum Ende durchbringen und landet bei 129.5 Meter. Damit fällt er auf den dritten Rang zurück. Dennoch gute Leistung von Cene Prevc!

2. Durchgang: Super Sprung von Anze Lansiek. Der Slowene fliegt auf 136.5 Meter und kann sogar noch den Telemark setzen! Da ballt er die Faust und geht in Führung.

2. Durchgang: Zehn Springer sind jetzt noch oben und mit dabei sind mit Pius Paschke und Karl Geiger auch zwei Deutsche. Es führt Lindvik vor Hörl und Aschenwald.

2. Durchgang: Ein Norweger setzt sich jetzt an die Spitze. Marius Lindvik fliegt auf 131.5 Meter und setzt sich vor Hörl.

2. Durchgang: Daniel Andre Tande kann den Aufwind nicht nutzen. Der Norweger fliegt nur auf 120.5 Meter und fällt damit zurück. Grund: im Hang hatte er Gegenwind.

2. Durchgang: Wieder ein guter Sprung von Peter Prevc. Der Slowene landet bei 129.5 Meter. Damit ist er jetzt Fünfter. Es führt weiterhin Hörl vor Aschenwald und Sato.

2. Durchgang: 128 Meter für Keiichi Sato im Finale. Damit kann der Japaner zwar nicht in Führung gehen, ist aber Dritter.

2. Durchgang: Kein guter Moment für Eisenbichler, der warten muss, weil der Wind zu stark war. Jetzt bekommt er die Freigabe. Toller Sprung er landet bei 134 Meter, aber Eisenbichler kommt zu Sturz! Er landet im Neuschnee und kann sich nicht halten, weil der Oberkörper zu weit vorne ist. Bitter für den Titelverteidiger! Der Siegsdorfer steht aber sofort wieder auf.

2. Durchgang: Der Aufwind wird stärker und es geht eine Luke runter. Die Verhältnisse sind gut, hoffentlich kann Markus Eisenbichler das jetzt ausnutzen! Bei der Tournee sprang er von 25 auf den fünften Platz, das wünschen wir ihm jetzt auch!

2. Durchgang: Was ein guter Sprung von Jan Hörl! Der Österreicher ist wahnsinnig hoch und fliegt auf 136.5 Meter. Das ist die beste Weite am heutigen Tag und er geht in Führung.

2. Durchgang: Toller Sprung des Österreichers Philipp Aschenwald auf 130 Meter. Damit geht der Tiroler in Führung.

2. Durchgang: Severin Freund ist unterwegs und ihm gelingt ein solider Sprung. Er hat unten keine guten Windbedingungen und fliegt auf 118.5 Meter und ist jetzt Dritter. Es wird spannend, ob Freund oder Hamann morgen im Teamwettbewerb zum Einsatz kommnen.

2. Durchgang: Nach zehn Springer führt Stoch vor Stekala und Klimov. Als nächstes kommt Severin Freund!

2. Durchgang: Der Tournee-Sieger Kamil Stoch sitzt jetzt oben, ein enttäuschender Wettkampf für den Polen. Mal sehen, ob er sich jetzt mit einem guten Sprung etwas nach vorne setzten kann. Das gelingt dem Polen. Er fliegt auf 129.5 Meter, ein guter Sprung von Stoch, der damit in Führung geht.

2. Durchgang: Der Wind im unteren Teil lässt jetzt etwas nach. Stekala hat aber eine gute Höhe und springt auf 122.5 Meter. Damit setzt sich der Pole vor den Deutschen Hamann in die Spitze.

2. Durchgang: Für Martin Hamann geht es jetzt auch um das Teamspringen morgen. Der Deutsche springt etwas spät ab und fliegt auf 123 Meter. Das reicht aber für die Führung. Ein solider Sprung bei seiner ersten WM!

2. Durchgang: Simon Amman mit seinem letzten Einzelsprung bei einer WM und der ist enttäuschend. Er landet nur bei 114.5 Meter und kommt nicht wirklich ins Fliegen.

2. Durchgang: Der Aufwind sorgt dafür, dass der Russe Kornilov auf seiner Freigabe warten muss. Er springt auf 118 Meter und geht damit in Führung.

2. Durchgang: Es schneit weiterhin stark und der Aufwind ist wieder da. Das sind gute Bedingungen für die Springer.

2. Durchgang: Das Finale der besten 30 Springer ist eröffnet. Der Kandier Mackenzie Boyd-Clowes fliegt als erster Springer auf 122 Meter.

Vor dem 2. Durchgang: Um 18.10 Uhr gehen die besten 30 Springer aus dem 1. Durchgang an den Start. Dann werden wir wissen, wer der neue Weltmeister von der Großschanze wird.

Nach dem 1. Durchgang: Markus Eisenbichler wird seinen WM-Titel von der Großschanze nicht verteidigen können! Er hat enorm Pech mit dem Wind und hatte keine so guten Bedingungen wie seine Konkurrenten. Er landete bei 122.5 Meter und geht als 16. in das Finale.

Es führt der Österreicher Stefan Kraft mit 5.7 Punkten vor dem Norweger Robert Johansson und mit 6.1 Punkte vor seinem Landsmann Daniel Huber. Bester Deutscher ist Karl Geiger auf dem sechsten Rang und hat noch Chancen auf eine Medaille. Paschke hat ebenfalls Möglichkeiten auf Edelmetall und ist aktuell Siebter. Im Finale ebenfalls dabei ist Severin Freund und Martin Hamann. Damit sind alle fünf deutschen Athleten im Finale dabei.

1. Durchgang: Markus Eisenbichler musste etwas warten auf seine Freigabe. Jetzt ist der Titelverteidiger aber unterwegs. Ihm gelingt aber kein guter Sprung. Er landet nur bei 122.5 Meter und ist auf dem 16. Platz. Er hatte aber auch Pech, er hatte nicht die guten Bedingungen wie die anderen Springer!

1. Durchgang: Enttäuschender Sprung des Tournee-Siegers Kamil Stoch. Der Pole landet nur bei 120 Meter und ist jetzt auf dem 21. Platz. Was macht jetzt Markus Eisenbichler?

1. Durchgang: Drei Springer sind noch oben. Für Robert Johansson reicht es für 129.5 Meter, klasse Sprung von ihm. Der Norweger ist jetzt Zweiter.

1. Durchgang: Der Wind spielt durchaus verrückt und zieht von verschiedenen Seiten in den Hang. Zudem nimmt er ab. Der Pole Dawid Kubacki ist jetzt unterwegs. Der Pole hat eine sehr gute Höhe und springt auf 130.5 Meter. Guter Sprung von ihm. Damit ist Kubacki jetzt Siebter.

1. Durchgang: Der Slowene Anze Lanisek hat zwar Tempo, aber keine Höhe und im mittleren Teile schwierige Windverhältnisse. Er landet bei 126.5 Meter und fällt damit zurück. Er ist jetzt Achter.

1. Durchgang: Der Golfmedaillen-Gewinner von der Normalschanze von Piotr Zyla sitzt jetzt oben. Der Pole fliegt auf 130.5 Meter und ist jetzt Vierter. Dadurch ist Geiger jetzt Fünfter, Paschke Sechster.

1. Durchgang: Ryoyu Kobayashi, einer der Geheimfavoriten, stürzt nach der Landung. Der Japaner hat Probleme mit dem Neuschnee und plötzlich verzieht es seinen rechten Ski. Dadurch dreht er sich und kommt zu Sturz. Bitter für Kobayashi, der aber sofort aufgestanden ist. Für ihn ist der Wettkampf beendet.

1. Durchgang: Nur 126.5 Meter von Marius Lindvik. Das ist zu wenig für den Norweger, der jetzt Siebter ist.

1. Durchgang: Der Deutche Karl Geiger sitzt jetzt oben. Was macht der Silbermedaillen-Gewinner und Skiflug-Weltmeister von der Normalschanze jetzt? Er ist beim Absprung zu spät dran und fliegt auf seiner Heimschanze auf 132 Meter. Damit ist Geiger jetzt Vierter, knapp vor Paschke.

1. Durchgang: Der Japaner Yukiya Sato hat kurz große Probleme in der Luft und springt trotzdem auf 134 Meter. Damit ist er jetzt Dritter, Paschke ist jetzt Vierter.

1. Durchgang: Daumendrücken für Pius Paschke! Der Deutsche nutzt den Wind aus und zeigt eine tolle Leistung. Er fliegt auf 129.5 Meter. Das reicht für den dritten Platz. Es bleibt bei der österreischischen Doppelführung von Kraft und Huber.

1. Durchgang: Die Österreicher zeigen heute eine klasse Leistung bislang. Daniel Huber fliegt auf 133.5 Meter und ist jetzt Zweiter.

1. Durchgang: Andrzej Stekala ist der erste polnische Springer. Er hat große Probleme und springt aber nur auf 121.5 Meter. Damit ist er jetzt auf dem 13. Platz. Severin Freund ist derzeit Neunter, Hamann auf dem 14. Platz.

1. Durchgang: Jetzt kommt der Quali-Sieger von gestern und einer der Favoriten auf den WM-Titel: Der Österreicher Stefan Kraft sitzt oben. Und er kommt mit dem Druck super zurecht und haut einen klasse Sprung raus! Kraft springt perfekt ab und fliegt auf 132.5 Meter. Damit geht er deutlich in Führung.

1. Durchgang: Toller Sprung des Norwegers Johann Andre Forfang auf 128.5 Mezer. Damit ist er jetzt Dritter.

1. Durchgang: Jetzt darf Aschenwald springen und er landet bei 123.5 Meter. Damit ist der Österreicher jetzt Fünfter.

1. Durchgang: Der Aufwind nimmt jetzt wieder zu. Deshalb muss der Österreicher Aschenwald auf seine Freigabe warten.

1. Durchgang: Einige Springer haben immer wieder Probleme bei der Landung. Hoffen wir, dass Martin Hamann jetzt gut durchkommt. Der Deutsche fliegt auf 121.5 Meter. Er springt zu spät weg, hat zwar Höhe, aber es reicht dann nicht für mehr. Er ist jetzt Achter, aber im Finale ist er dabei!

1. Durchgang: 30 Springer sind jetzt unten. Es führt Cene Prevc vor seinem Bruder Peter. Dritter ist Gregor Deschwanden.

1. Durchgang: Peter Prevc zeigt sich nicht geschockt von seinem Sturz im Probedurchgang und springt auf 126.5 Meter. Damit ist er Zweiter, sein Bruder Cene führt weiterhin.

1. Durchgang: So jetzt sitzt Severin Freund oben! Der Deutsche springt gut ab, aber unten reicht es dann nicht mehr ganz. Er landet bei 122.5 Meter, ein guter Sprung von ihm. Das reicht nicht für die Führung. Freund ist jetzt Dritter und damit für das Finale qualifiziert.

1. Durchgang: Bald kommt als erster Deutscher Severin Freund. Zuvor aber springt der Kanadier Mackenzie Boyd Clowes auf 116 Meter. Damit wird es wohl nichts mit dem Finale.

1. Durchgang: Immer wieder muss die Anlaufspur vom Neuschnee frei gemacht werden. Es führt aktuell der Slowene Cene Prevc vor dem Österreicher Jan Hörl und dem Esten Artti Aigro.

1. Durchgang: Was macht jetzt Simon Ammann? Der Schweizer, der seine letzte WM springen wird, fliegt nur auf 118 Meter. Das wird eng mit dem Finaldurchgang.

1. Durchgang: Der Slowene zeigt einen guten Sprung auf 129.5 Meter. Cene Prevc hat aber etwas Probleme bei der Landung, was am Neuschnee liegt. Aber das reicht für die Führung.

1. Durchgang: Der Anlauf wurde jetzt um zwei Stufen nach unten gesetzt. Grund ist weiterhin der Aufwind. Kann Cene Prevc die Windverhältnisse jetzt nutzen?

1. Durchgang: Artti Aigro setzt die neue Bestmarke. Der Este fliegt auf 131 Meter und geht damit in Führung.

1. Durchgang: Mit Dominik Peter kommt jetzt der erste Schweizer. Ihm gelingt ein solider Sprung auf 114 Meter und ist jetzt Dritter.

1. Durchgang: Dem Russen Denis Kornilov gelingt ein guter Sprung auf 123 Meter. Damit setzt er sich an die Spitze.

1. Durchgang: Der Aufwind weht mal mehr, mal wieder weniger. Mal sehen, wie Top-Springer im Verlauf des Wettkampfs damit umgehen können.

1. Durchgang: Der zehnte Springer ist jetzt Matthew Soukup. Der Kanadier landet bei 102 Meter. Die beste Weiter liegt bei 119.5 Meter von dem Ukrainer Kalinichenko.

1. Durchgang: Der Schanzentisch ist durch den Schneefall kaum zu erkennen. Das sind wirklich keine einfachen Bedingungen für die Athleten.

1. Durchgang: Sechs Springer sind jetzt unten. Andrew Urlaub springt nur auf 93 Meter. Es führt der Finne Nousiainen.

1. Durchgang: Beim Probedurchgang ist Peter Prevc gestürzt, hat sich aber offenbar nicht verletzt! Es schneit ordentlich in Obertsdorf. Das wird eine Herausforderung für viele Springer, da viel Neuschnee im Hang liegt. Mal sehen, wie sich die Bedinungen entwickeln! Zudem herrscht viel Aufwind!

1. Durchgang: Das Springen ist eröffnet! Der Kasache Tkaschenko fliegt auf 103 Meter und setzt damit die erste Duftmarke.

Vor dem Springen: In wenigen Minuten geht es los mit dem Einzelspringen von der Grroßschanze. Hoffen wir auf einen spannenden Wettkampf.

Vor dem Springen: Eisenbichler und Geiger gehen mit viel Selbstvertrauen an den Start. Sie gewannen mit Anna Rupprecht und Katharina Althaus die Goldmedaille im Mixed-Springen.

Vor dem Springen: Favoriten auf den WM-Titel gibt es einige. Der Weltmeister von der Kleinschanze Piotr Zyla aus Polen überzeugte in der Qualifikation. Auch den Slowenen Anze Lanisek muss man auf der Rechnung haben. Kraft überzeugte als Qualifikationssieger und den Japaner Ryoyu Kobayashi muss man immer auf dem Zettel haben.

Vor dem Springen: In der Qualifikation am Donnerstag wurde Eisenbichler Dritter hinter Stefan Kraft und Johann Andre Forfang. Geiger wurde nur Zwölfter. Doch der Deutsche ist bekannt dafür, dass er sich steigern kann und gewann auf dieser Schanze bei der Vierschanzentournee.

Vor dem Springen: Der Topfavorit auf den Titel wird heute nicht an den Start gehen können. Der Norweger Halvor Egner Granerud wurde positiv auf Corona getestet und kann damit nicht um Medaillen springen.

Vor dem Springen: Das deutsche Team geht mit fünf Athleten an den Start. Mit dabei sind natürlich Titelverteidiger Markus Eisenbichler sowie Karl Geiger, der vor rund einer Woche die Silbermedaille auf der Normalschanze gewann. Severin Freund als 19., Pius Paschke als 22. und Martin Hamann als 27. komplettieren die deutsche Mannschaft und meisterten die Qualifikation der besten 50 ohne Mühe.

Vor dem Springen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Skispringen heute bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf.

Das deutsche Team hat dann gleich zwei heiße Eisen im Feuer, wenn von der großen Schanze in Oberstdorf gesprungen wird. Markus Eisenbichler ist Titelverteidiger, Karl Geiger gewann 2019 WM-Silber und ist pünktlich zum Saisonhöhepunkt in Topform.

Skispringen heute im Liveticker: Großes Selbstvertrauen bei Geiger und Eisenbichler

Beide kommen zudem mit viel Selbstvertrauen daher. Eisenbichler und Geiger gewannen gemeinsam mit Anna Rupprecht und Katharina Althaus Gold im Mixed-Springen, zudem holte Geiger Silber von der Normalschanze.

Skispringen-WM heute im Liveticker: Gibt es zum Abschluss eine weitere WM-Medaille?
Skispringen-WM: Sensation in Oberstdorf - Deutsches Team holt Mixed-Gold

In der Qualifikation am Donnerstag wurde Eisenbichler Dritter hinter Stefan Kraft und Johann Andre Forfang. Geiger wurde zwar nur Zwölfter, steigert sich aber regelmäßig in den Wettbewerben und siegte bei der Vierschanzentournee auf eben jener Schanze, die in seiner Heimat Oberstdorf steht.

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Skispringen: Maren Lundby aus Norwegen holt den Titel von der Großschanze.
Skispringen: Halvor Egner Granerud verpasst die Springen von der Großschanze.
Skispringen: Schlussspringer Karl Geiger wird von seinen Teamkollegen nach dem Goldsprung gefeiert.
Nordische Kombination: (von links): Vinzenz Geiger, Eric Frenzel, Fabian Rießle und Terence Weber holen Silber.
Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Da Eisenbichler als Titelverteidiger einen fixen Startplatz hat, geht das deutsche Team am Freitag mit fünf Athleten an den Start. Severin Freund als 19., Pius Paschke als 22. und Martin Hamann als 27. komplettieren die deutsche Mannschaft und meisterten die Qualifikation der besten 50 ohne Mühe.

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Der News-Ticker zur WM

Skispringen: Topfavorit Granerud muss passen

Der Topfavorit auf den Sieg wird am Freitag nicht am Start sein. Halvor Egner Granerud, der den Sieg im Gesamtweltcup bereits sicher hat, ist mit dem Coronavirus infiziert und kann nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen.

Dennoch mangelt es bei der Entscheidung von der Großschanze nicht an Favoriten. Der Weltmeister von der Kleinschanze Piotr Zyla aus Polen überzeugte in der Qualifikation. Auch den Slowenen Anze Lanisek muss man auf der Rechnung haben.

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Alle Termine und Ergebnisse
Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Der aktuelle Medaillenspiegel

Kraft überzeugte als Qualifikationssieger, auch den Japaner Ryoyu Kobayashi muss man immer auf dem Zettel haben. Aber auch die beiden deutschen Aushängeschilder Eisenbichler und Geiger zählen zu den Topfavoriten. Hier geht es zur Startliste

Ein spannender Wettkampf wird erwartet, er ist der vorletzte der Skispringer bei dieser WM. Am Samstag findet dann noch das Teamspringen von der Großschanze statt. chiemgau24.de ist bei beiden Skispringen im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare