Kölner Haie und Uwe Krupp einigen sich

+
Der ehemalige Trainer der Kölner Haie Uwe Krupp.

KÖLN - Die Kölner Haie und ihr ehemaliger Trainer Uwe Krupp haben den drohenden Gang vor das Arbeitsgericht abgewendet.

Wie ein Sprecher des Clubs aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag bestätigte, haben sich beide Seiten auf die sofortige Auflösung des ursprünglich bis 2017 datierten Vertrages geeinigt und Stillschweigen über den Vorgang vereinbart.

Damit ist Krupp frei für neue Jobs. Die Haie und der Coach hatten ihre Zusammenarbeit im Oktober beendet. Nach der Einigung zeigte sich Krupp erleichtert. "Ich bin sehr froh, dass die wochenlange Hängepartie nun endlich vorbei ist. Das war eine schwierige Zeit für mich, da ich doch sehr an dem Verein gehangen habe. Aber jetzt schaue ich nur noch nach vorne und freue mich auf die Zukunft", sagte er dem "Express" (Dienstag) - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare