Nordische Ski-WM

Norweger Sundby gewinnt Gold im Langlauf - Katz auf Rang 13

+
Der Norweger Martin Johnsrud Sundby gewann über 15 Kilometer die Goldmedaille. Foto: Hendrik Schmidt

Seefeld (dpa) - Der norwegische Langläufer Martin Johnsrud Sundby hat bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld die Goldmedaille über 15 Kilometer in der klassischen Technik gewonnen.

Für den 34-Jährigen ist der Erfolg das erste Einzel-Gold bei einem Großereignis. Sundby lag am Ende 2,9 Sekunden vor seinem russischen Rivalen Alexander Bessmertnych, der sich Silber sicherte. Auf dem Bronze-Rang landete der finnische Favorit Iivo Niskanen.

Die deutschen Langläufer verpassten die Top-10-Plätze bei dem Rennen in Tirol. Andreas Katz war als bester DSV-Starter 13., dahinter schafften es auch Sebastian Eisenlauer (15.), Janosch Brugger (18.) und Lucas Bögl (26.) unter die besten 30.

Infos zur Nordischen Ski-WM in Seefeld

Zeitplan der Nordischen Ski-WM

Media Guide zur Nordischen Ski-WM

Kalender der Langläufer

Weltcup-Stand der Langläufer

Infos zum deutschen Langlauf-Team

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare