Slalom-Star hat neues Projekt

Neureuther verrät: Das mache ich nach Saisonende

+
Felix Neureuther.

München - Der Ski-Weltcup-Zirkus liegt in den letzten Zügen, die Saison ist fast beendet. Für Slalom-Ass Felix Neureuther kein Grund, die Füße hochzulegen.

Ski-Rennläufer Felix Neureuther steigt ins Filmgeschäft ein. "Ich mache noch einen Freeride-Film dieses Jahr mit Jungs, die ich schon sehr, sehr lange kenne, die das alpine Skifahren in ein anderes Licht rücken wollen", sagte der 32-Jährige aus Partenkirchen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

"Wir gehen Anfang Mai nach Island und drehen dort Freeride-Szenen. Bis Herbst, denke ich, wird der Film fertig geschnitten sein", führte Neureuther weiter aus. Unter anderem sollen die Freeride-Stars Sven Kueenle und Bene Mayr bei dem Projekt, "das wir schon seit ein paar Jahren planen", dabei sein. Ihn habe das, so Neureuther, "schon immer gereizt, mit den Jungs was zu unternehmen".

Neureuther startet derzeit beim Weltcup-Finale in Aspen/Colorado. Am Samstag feierte er als Zweiter im Riesenslalom die 45. Podestplatzierung seiner Karriere.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.