Formel 1

Mercedes-Teamchef: Mit Hamilton noch „eine Zeit dranhängen“

Lewis Hamilton
+
Portugal-Sieger Lewis Hamilton hatte bei Mercedes zuletzt nur einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Portimão (dpa) - Mercedes-Teamchef Toto Wolff rechnet fest mit einer Vertragsverlängerung von Weltmeister Lewis Hamilton über diese Formel-1-Saison hinaus.

„Im Moment können wir uns einfach nicht vorstellen, dass wir nicht eine Zeit dranhängen“, sagte der Österreicher nach dem Sieg des WM-Spitzenreiters beim Großen Preis von Portugal. Hamilton hatte zuletzt nach verzögerten Verhandlungen nur einen Einjahresvertrag unterschrieben und damit Spekulationen um ein Karriereende nach dieser Saison genährt.

„Es macht ihm unheimlichen Spaß, mir macht es Spaß, dem Team macht es Spaß“, sagte Wolff in Portimão über die aktuelle Zusammenarbeit mit dem Briten. Hamilton fährt seit Anfang 2013 für das Werksteam, sechs seiner sieben Titel hat er mit Mercedes gewonnen. Durch seinen 97. Grand-Prix-Erfolg in Portugal führt der 36-Jährige nach drei Saisonläufen mit acht Punkten Vorsprung auf Max Verstappen erneut die Gesamtwertung an. Mit seinem achten WM-Triumph würde Hamilton den Rekord von Michael Schumacher übertreffen.

Der Superstar hatte an der Algarve auch selbst von einer Zukunft bei Mercedes gesprochen. „Ich plane, nächstes Jahr hier zu sein“, hatte Hamilton gesagt. Neben dem Generationen-Duell mit Verstappen, das ihn reizt, will er im Kampf gegen Rassismus und für mehr Diversität wohl weiter die Formel-1-Bühne nutzen. Endgültig festgelegt aber hat sich Hamilton noch nicht. „Ich bin ziemlich spontan, also kann sich das auch schnell ändern“, sagte er.

Ähnliches deutete Teamchef Wolff an. „Vielleicht überlegt er es sich anders, aber im Moment sind die Segel gesetzt“, sagte der 49-Jährige.

© dpa-infocom, dpa:210502-99-441814/4

Mercedes-Mitteilung zum Portugal-Rennen

Infos zum Rennen

Infos des Weltverbands

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare