Rosberg bleibt liegen

Mercedes mit Testfahr-Problemen

+
Nico Rosberg blieb bei Testfahren in Sakhir mit seinem neuen Boliden zweimal liegen.

Sakhir - Mercedes hat bei den Formel-1-Testfahrten erstmals technische Probleme. Nico Rosberg blieb am Donnerstag auf dem Bahrain International Circuit in Sakhir zweimal auf der Strecke stehen.

Die Tests musten deshalb jeweils kurz unterbrochen werden. Laut „auto-motor-und-sport.de“ stoppte ein Problem mit dem Öldruck den Rennfahrer aus Wiesbaden. Beim ersten Mal stellten die Ingenieure nach eingehender Untersuchung indes fest, dass dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt habe.

Sebastian Vettel kam am Vormittag hingegen zum Fahren. Der vierfache Weltmeister aus Heppenheim hatte zum Auftakt in Bahrain am Mittwoch nur 14 Runden drehen können. Beim ersten von insgesamt drei Tests vor dem Saisonstart Mitte März im australischen Melbourne waren Vettel und seinem Red-Bull-Teamkollege Daniel Ricciardo an vier Tagen insgesamt nicht einmal 100 Kilometer möglich, weil das Kühlsystem nicht funktionierte.

Rüssel um Rüssel: Die neuen Boliden der Formel 1

Rüssel um Rüssel: Die neuen Boliden der Formel 1

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare