Formel-1-Weltmeister

Lewis Hamilton veröffentlicht Studie zu Diversität

Lewis Hamilton
+
Hofft auf mehr Diversität im Motorsport: Lewis Hamilton.

Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton erhofft sich von der Veröffentlichung eines Berichts zur Diversität im Motorsport Signalwirkung.

Silverstone - Wenn der Motorsport diverser werden würde, dann wäre das die „wertvollste Sache“ für ihn, sagte der Engländer „BBC Breakfast“. Die Erkenntnisse der von ihm angestrengten Studie, um vor allem für Schwarze den Zugang in den britischen Motorsport zu verbessern, würden „Teil meines Vermächtnisses“ sein. Der 36 Jahre alte Mercedes-Pilot will „ein Teil dieser Veränderung“ sein.

Hamilton hatte die sogenannte Hamilton-Kommission, die sich aus Experten und teils hochrangigen Mitgliedern zusammensetzt, 2019 eingesetzt. Die am Dienstag veröffentliche Studie soll mithelfen, die Diversität im Motorsport zu erhöhen, und gibt auch Handlungsempfehlungen. „Man kann keine Änderung verlangen, ohne zu wissen, was das Problem war“, befand Hamilton, der der einzige schwarze Fahrer in der Formel 1 ist. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare