1. wa.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Gina Lückenkemper sprintet mit deutscher Staffel in das Finale

Erstellt:

Von: Michael Rusche

Kommentare

leichtathletik-wm-in-eugene-gina-lueckenkemper-sprintet-mit-deutscher-staffel-in-das-finale
Die deutsche 4x100-Meter-Staffel mit Gina Lückenkemper aus Soest (Zweite von links). © Michael Kappeler

Gina Lückenkemper, Sprinterin aus Soest, hat mit der deutschen 4x100-Meterstaffel bei der WM in Eugene das Finale erreicht.

Eugene - Die deutsche Frauen-Staffel lief die insgesamt viertbeste. Tatjana Pinto (Wattenscheid), Alexandra Burghardt (Burghausen), Gina Lückenkemper (Soest, Berlin) und Rebekka Haase (Wetzlar) kamen in ihrem Vorlauf in 42,44 Sekunden auf Platz drei und schafften damit die direkte Qualifikation für den Endlauf am Samstag (19.30 Uhr OZ/4.30 Uhr MESZ am Sonntagmorgen).

Die deutsche Männerstaffel schied hingegen nach einem Fauxpas beim ersten Wechsel aus.

Es hat funktioniert, mal schauen, was im Finale drin ist.

Gina Lückenkemper

„Es hat funktioniert, mal schauen, was im Finale drin ist“, sagte Lückenkemper, die im Einzel das Halbfinale erreicht hatte, in der ARD. Schlussläuferin Haase meinte: „Wir haben unser erstes Ziel erreicht, jetzt heißt es Vollgas.“

Vor dem deutschen Quartett, das in dieser Besetzung bei Olympia in Tokio Platz fünf belegt hatte, lagen Großbritannien (41,99) sowie die Olympiasiegerinnen und Weltmeisterinnen aus Jamaika (42,37), die allerdings im Vorlauf auf ihre Topstars um die fünfmalige 100-m-Weltmeisterin Shelly-Ann Fraser-Pryce verzichteten. Im zweiten Vorlauf setzten die USA in starker Besetzung in 41,56 Sekunden die Bestzeit.

Ein Text des Sportinformationsdienstes (SID).

Auch interessant

Kommentare