TBV Lemgo verlängert mit Trainer Pfannenschmidt

+
Niels Pfannenschmidt bleibt beim TBV Lemgo.

LEMGO - Handball-Bundesligist TBV Lemgo hat den Vertrag mit seinem Trainer Niels Pfannenschmidt um weitere zwei Jahre bis 30. Juni 2017 verlängert. Der 40-Jährige absolviert mit dem TBV-Team aktuell die Vorbereitung auf seine zweite Bundesligasaison.

"Niels hat im vergangenen Jahr gute Arbeit geleistet und die Chance, die wir ihm eingeräumt haben, als Profitrainer Fuß zu fassen, mehr als genutzt. Nach dem erfolgreichen Verlauf der letzten Saison war es für uns die logische Konsequenz, ihn auch für die folgenden Jahre an uns zu binden", erklärte TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike am Freitag.

„Er ist ein Trainer, der unsere Philosophie, junge Spieler für die Bundesliga auszubilden, absolut mitträgt. Niels hat bereits als Jugendkoordinator und Nachwuchstrainer einige Talente geformt, die jetzt im Profi-Kader stehen. Er hat als Trainer den Mut, junge Spieler zu fördern und einzusetzen. Daher freuen wir uns sehr, in den kommenden drei Jahren mit ihm weiterzuarbeiten“, so Zereike weiter.

Auch Geschäftsführer Christian Sprdlik zeigt sich sehr erfreut über die Vertragsverlängerung mit dem Trainer: „Sein akribisches Arbeiten, seine Fähigkeit, Spieler zu motivieren und vor allem auch aus den jungen Spielern das Letzte herauszukitzeln, gepaart mit seinem Fachwissen, macht Niels so wertvoll für uns. Er ist ein Trainer, der seinen Beruf lebt, und ist somit ein ganz wichtiger Baustein in unserem TBV-Konzept. Wir sind sehr froh, dass wir weiterhin mit ihm unseren Weg gehen können“, kommentiert Christian Sprdlik die jüngste Personalentscheidung.

„Ich bin sehr stolz und glücklich, dass ich im Traditionsverein TBV Lemgo mit diesem professionellen Umfeld und den tollen Fans langfristig arbeiten kann. Dafür bin ich dem TBV sehr dankbar und freue mich über das Vertrauen. Die Arbeit mit dem jungen Team und dem Betreuerstab macht mir sehr viel Spaß und ist von großem gegenseitigen Vertrauen geprägt. Ich kann das von Christian Sprdlik und mir in der Jugendarbeit begonnene Nachwuchskonzept im Profibereich weiter fortführen“, äußert sich Niels Pfannenschmidt zu seiner Vertragsverlängerung.

Er zieht nach seinem Debüt in der Handball-Bundesliga eine positive Bilanz: „Mit meiner ersten Saison als Profi-Trainer bin ich sehr zufrieden. Ich habe viele Erfahrungen gesammelt und werde mindestens ebenso viel Engagement und Leidenschaft in die nächsten Jahre legen, in denen ich mich gemeinsam mit dem Team weiterentwickeln will.“

Pfannenschmidt erhielt nach seiner hervorragenden Arbeit als Jugendkoordinator des TBV Lemgo und Trainer des Drittligateams, die Lemgo Youngsters, die Chance, sich als Bundesliga-Trainer zu beweisen und übernahm im Juli 2013 die Lemgoer Profi-Mannschaft. In seiner ersten Saison als Bundesliga-Trainer erreichte er mit dem TBV als jüngstes Team der Liga den neunten Tabellenplatz. Jung-Profis wie Hendrik Pekeler oder Finn Lemke entwickelten sich unter ihm zu Nationalspielern. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare