Nationalmannschaft

Halstenberg: Müller könnte wichtig fürs DFB-Team sein

Thomas Müller
+
Könnte in die Nationalmannschaft zurückkehren: Thomas Müller.

Leipzig (dpa) - Marcel Halstenberg von RB Leipzig hat eine Nominierung von Thomas Müller für den Nationalmannschafts-Kader der Fußball-Europameisterschaft befürwortet.

«Wenn man sieht, wie wichtig Thomas Müller für Bayern München ist, wie viele Assists und Tore er macht, wie fit er ist und wie er dann auch noch als Lautsprecher auf dem Platz agiert, dann muss ich schon sagen, dass er auch für uns wieder ein wichtiger Spieler sein könnte», sagte der Verteidiger dem «kicker» (Donnerstag). Der 29-Jährige fügte hinzu: «Aber die Entscheidung fällt natürlich der Trainer.»

Müller war wie Mats Hummels und Jérôme Boateng von Bundestrainer Joachim Löw im Frühjahr 2019 aussortiert worden. Wegen starker Leistungen Müllers in dieser Saison nimmt die Zahl derer zu, die eine Rückkehr des Weltmeisters von 2014 fordern.

© dpa-infocom, dpa:210415-99-210946/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare