PGA Tour

Golfstar Woods verpasst Millionen-Show - Rahm siegt

Tiger Woods hat nun erstmal eine Turnierpause. Foto: Charles Rex Arbogast/AP/dpa
+
Tiger Woods hat nun erstmal eine Turnierpause. Foto: Charles Rex Arbogast/AP/dpa

Olympia Fields (dpa) - Golf-Superstar Tiger Woods hat den millionenschweren Saisonabschluss der PGA Tour verpasst.

Der 15-malige Major-Sieger beendete das zweite Turnier der FedExCup-Playoffs im Olympia Fields Country Club vor den Toren Chicagos nur auf dem geteilten 51. Rang. Damit konnte sich Woods nicht für den Kampf um den 15-Millionen-Dollar-Jackpot der 30 besten Golfer im East Lake Golf Club von Atlanta ab Freitag qualifizieren. In der maßgeblichen FedExCup-Wertung kam Woods nicht über Platz 63 hinaus. 2018 hatte der 44-Jährige beim Tour-Finale in Atlanta triumphiert.

Den Sieg bei der mit 9,5 Millionen Dollar dotierten BMW Championship sicherte sich Jon Rahm. Der 25-jährige Spanier setzte sich im Stechen am ersten Extra-Loch gegen den US-Amerikaner Dustin Johnson durch. Zuvor hatten beide 276 Schläge für die vier Runden auf dem Par-70-Kurs benötigt. Für seinen fünften Sieg auf der lukrativen US-Tour erhielt Rahm ein Preisgeld in Höhe von 1,71 Millionen Dollar.

In der FedExCup-Rangliste kletterte er hinter Johnson auf den zweiten Platz. Der Sieger dieser Wertung gewinnt beim Tour-Finale einen Bonus von 15 Millionen Dollar. Deutsche Golfer hatten sich nicht für die Playoff-Serie qualifiziert.

© dpa-infocom, dpa:200831-99-369609/3

BMW Championship Leaderboard

FedEx-Cup Homepage

PGA-Tour Kalender

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare