„Man weiß nie, was kommt“

Geht nach Kahun, Macek und Ehliz der nächste Deutsche in die NHL?

Eisbären Berlin - EHC Red Bull München
+
Berlins Marcel Noebels (Nr. 92) hat die CHance auf einen Vertrag in der NHL.

Eishockey-Nationalspieler Marcel Noebels steht womöglich als vierter deutscher Olympia-Silbergewinner vor dem Sprung in die NHL.

Berlin - Die Boston Bruins haben Interesse an einer Verpflichtung des Stürmers von den Eisbären Berlin, wie der 26-Jährige am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Im September will sich Noebels in Boston für die Bruins empfehlen.

„Es ist wahr. Ich habe einen Vertrag für das Camp unterschrieben. Da kann viel passieren. Man weiß nie, was kommt“, sagte der Angreifer. Zuvor hatten die „Bild“-Zeitung und die „BZ“ über den möglichen Wechsel berichtet.

Nach dem größten Erfolg für das deutsche Eishockey bei den Winterspielen in Pyeongchang hatten bereits die deutschen Nationalspieler Dominik Kahun (Chicago Blackhawks), Brooks Macek (Vegas Golden Knights) und Yasin Ehliz (Calgary Flames) Verträge in der besten Liga der Welt unterschrieben.

Lesen Sie auch: Nach Depression neuer Rückschlag: Berliner Eishockey-Profi in ärztlicher Behandlung

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare