Bundesliga in der Coronavirus-Pause

Bekommen auch Dauerkarten-Besitzer ihr Geld zurück? Verbraucherzentrale klärt auf

Aufgrund des Coronavirus pausiert die Bundesliga. Tickets werden Zuschauern erstattet. Auch Dauerkarten-Besitzer haben ein solcher Recht, sagt die Verbraucherzentrale.

  • Das Coronavirus schickt Bundesliga in die Zwangspause.
  • Einzeltickets wurden bislang von den Klubs wie Schalke oder BVB zurückerstattet.
  • Auch Dauerkarten-Besitzer haben einen Anspruch auf Erstattung, sagt die Verbraucherzentrale.

Update vom 16. März, 15.13 Uhr: Die Bundesliga und die 2. Liga unterbrechen ihren Spielbetrieb aufgrund der Coronavirus-Krise bis mindestens zum 2. April. Das wurde während der Mitgliederversammlung der 36 in der Deutschen Fußball Liga organisierten Profi-Klubs am Montag beschlossen.

Coronavirus: Bekommen auch Dauerkarten-Besitzer ihr Geld zurück? Verbraucherzentrale klärt auf

Hamm - Die Bundesliga ist aufgrund des Coronavirus in er Zwangspause. Wenn diese beendet ist: Spielen die Klubs dann überhaupt noch vor Zuschauern im Stadion? "Wenn wir in dieser Saison nochmal spielen, werden es Geisterspiele sein. Niemand in der Bundesliga geht noch davon aus, dass wir noch Spiele mit Zuschauern haben werden", sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, am Sonntag in einer Sonderausgabe der ARD-Sportschau zu den Auswirkungen der Sars-CoV2-Pandemie auf den Fußball.

Das wiederum würde bedeuten, dass die Fans auf ihren Tickets sitzen bleiben. Bei den bisherigen Geisterspielen zeigten sich Klubs wie der BVB und auch Schalke 04 - das Revierderby sollte ja ursprünglich ohne Zuschauer stattfinden - kulant und erstatteten die Ticket-Preise zurück.

Und was ist mit Dauerkarten-Inhabern, müssen die in die Röhre schauen? Nein, sagt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. "Auch bei Dauerkarten ist es möglich, den Preis der einzelnen Veranstaltung zu ermitteln", heißt es: "Nach unserer Ansicht können Besitzer von Dauerkarten daher ebenfalls den anteiligen Preis für die abgesagte Veranstaltung zurückfordern, selbst wenn es in den AGB anders steht."

Coronavirus lässt Bundesliga pausieren: BVB versichert Erstattung

Als erstes Spiel in der Bundesliga war das Rhein-Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln abgesagt worden. Mittlerweile hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) alle Spiele der ersten und zweiten Bundesliga vorerst abgesagt und verschoben. In einer DFL-Krisensitzung am Montag soll über das weitere Vorgehen entschieden werden.

Borussia Dortmundhatte bereits versichert, dass das Geld für jegliche Tickets im Falle eines Geisterspiels vor leerem Stadion zurückerstattet wird. Eine anteilige Erstattung sollen auch Besitzer von Dauerkarten erhalten - je nachdem, wie viele weitere Spiele nun noch vor leerem Stadion stattfinden werden.

mg/WA

Video

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare