Erschöpfte Kerber gibt im Halbfinale von Charleston auf

+
Angelique Kerber musste im Halbfinale von Charleston aufgeben. Foto: Erik S. Lesser

Charleston (dpa) - Die erschöpfte Titelverteidigerin Angelique Kerber hat beim WTA-Tennisturnier in Charleston im Halbfinale aufgeben müssen. Beim Stand von 1:6 und 0:3 gegen die US-Amerikanerin Sloane Stephens beendete die Kielerin die Partie am Samstag vorzeitig.

Nach US-Medienangaben machte ihr eine Viruserkrankung zu schaffen. Tags zuvor hatte sich Kerber bei der mit 753 000 Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung im Viertelfinale noch souverän gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu durchgesetzt.

Die Gewinnerin der Australian Open soll die deutschen Tennis-Damen im Relegationsduell in Rumänien gegen den Abstieg aus der Weltgruppe anführen. Die Begegnungen werden am 16. und 17. April auf einem Indoor-Sandplatz in Cluj-Napoca ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare