England auf Kurs - Schweizer Xhaka und Seferovic treffen

+
Wayne Rooney erzielte den ersten englischen Treffer gegen Litauen. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Die englische Fußball-Nationalmannschaft eilt mit großen Schritten der EM-Teilnahme entgegen. Die Three Lions kamen beim souveränen 4:0 (2:0) gegen Litauen zum fünften Sieg im fünften Spiel.

Sie liegen damit in der Gruppe E weiter sechs Punkte vor der Schweiz und Slowenien. Die Schweizer besiegten Estland mit 3:0 (2:0), Slowenien löste mit einem 6:0 (1:0) gegen Außenseiter San Marino die Pflichtaufgabe.

In London kam es zum umjubelten Debüt des englischen Jungstars Harry Kane. In der 71. Minute für Wayne Rooney eingewechselt, erzielte der Torjäger von Tottenham Hotspur zwei Minuten später den Treffer zum 4:0. Rooney hatte England bereits nach sechs Minuten auf die Siegerstraße gebracht. Außerdem trafen Danny Welbeck (45.) und Raheem Sterling (58.).

In Luzern trafen der Gladbacher Granit Xhaka (27.) und Haris Seferovic von Eintracht Frankfurt (80.) für die Schweiz. Das Führungstor hatte Fabian Schär (17.) besorgt. Überragender Mann auf dem Platz war Ex-Bayern-Spieler Xherdan Shaqiri, der alle drei Treffer vorbereitete. Beim Sieg der Slowenen trugen sich unterdessen der Dortmunder Kevin Kampl und der frühere Kölner Milivoje Novakovic in die Torschützenliste ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare