Cortina beruft vier NHL-Stars zum Deutschland-Cup

+
Nationaltrainer Pat Cortina hat sein Aufgebot für den Deutschland-Cup berufen

München - Der neue Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina hat vier NHL-Stars und einen Neuling in seinen vorläufigen Kader für den Deutschland Cup vom 9. bis 11. November berufen.

Cortina nominierte am Montag Christian Ehrhoff, Dennis Seidenberg, Marcel Goc und Alexander Sulzer, die während des NHL-Arbeitskampfes derzeit in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) aktiv sind, für das Vier-Nationen-Turnier in München. Einziger Neuling im 42-köpfigen Aufgebot ist Verteidiger Sören Sturm von Cortinas eigenem Club EHC München.

Bei seinem ersten Auftritt an der Bande als Bundestrainer will sich der zudem noch als Münchens DEL-Coach aktive Cortina mit dem Team vertraut machen, mit dem er im Februar die Olympia-Qualifikation schaffen will. „Wir müssen uns jetzt schon auf das vorbereiten, was uns im Februar erwartet“, teilte Cortina am Montag mit.

In der kommenden Woche soll der Kader für den Deutschland Cup noch einmal verkleinert werden. „Aufgrund der unklaren Situation in der NHL und im Hinblick auf die Olympia-Qualifikation haben wir uns in diesem Jahr entschieden, zunächst mehr Spieler als sonst zu nominieren“, sagte Team-Manager Klaus Merk. Es gilt derzeit als wahrscheinlich, dass die NHL-Profis bis zur Olympia-Qualifikation wieder in Nordamerika spielen werden und somit dem Nationalteam dann nicht mehr zur Verfügung stehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare