Durant-Wechsel nach Bayreuth fast fix

+
Kevin Durant ist ein absoluter Korbjäger

Bayreuth - Der Wechsel von NBA-Topscorer Kevin Durant zum Basketball-Bundesligisten BBC Bayreuth steht offenbar kurz bevor. Der Knackpunkt scheint aus dem Weg geräumt zu sein.

„Wir sind in der finalen Abklärungsphase und optimistisch. Es sieht nicht schlecht aus“, sagte Manager Uli Eichbaum am Donnerstag bei Sport1, wollte aber den Sensationstransfer noch nicht fix machen: „Solange die Tinte nicht trocken ist, können wir noch nichts vermelden.“

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Er habe mit Durants Agenten einen sehr guten Kontakt und man befinde sich in der „finalen Abklärungsphase“, so Eichbaum. Der 23-jährige Durant, der bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr in der Türkei zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt worden war, bekundete zuletzt mehrfach sein Interesse an einem Wechsel nach Europa.

Der Knackpunkt bei einem Transfer des Superstars scheint aus dem Weg geräumt sein: Bei Oklahoma City Thunder hatte Durant im Vorjahr einen Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren unterzeichnet, der ihm insgesamt 86 Millionen Dollar garantiert. „Wir haben bereits mit Sponsoren gesprochen“, sagte Eichbaum. „Deren Zusage haben wir.“

Durch den Arbeitskampf in der NBA sind einige der Superstars derzeit auf der Suche nach Vereinen, bei denen sie spielen können, bis die Saison in der besten Liga der Welt möglicherweise doch noch startet. Alle Spiele im November wurden allerdings bereits abgesagt. Am Montag waren Verhandlungsgespräche zum wiederholten Male gescheitert.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare