Adler Mannheim souverän an der Spitze

DEL: Roosters stoppen Verfolger - EHC macht Boden gut

Die Iserlohn Roosters freuen sich über ein Tor.
+
Die Iserlohn Roosters freuen sich über ein Tor.

Derweil thronen die Adler Mannheim nach dem nächsten Sieg weiter souverän an der Spitze der Deutschen Eishockey Liga.

München - Die Adler Mannheim thronen nach dem nächsten Sieg weiter souverän an der Spitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der siebenmalige Meister gewann am Freitag bei den Nürnberg Ice Tigers mit 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) und feierte damit bereits den fünften Erfolg in Serie. Der zuletzt ärgste Verfolger Düsseldorfer EG kam dagegen durch eine 3:6 (1:3, 0:1, 2:2)-Niederlage bei den Iserlohn Roosters ins Straucheln.

EHC rückt in der Tabelle vor

Mannheim führt mit nun 33 Punkten die Tabelle an. Auf Rang zwei kletterte der ERC Ingolstadt (28), der den Kölner Haien beim 6:0 (3:0, 0:0, 3:0) keine Chance ließ. Dahinter gewann Meister Red Bull München (27) das Verfolgerduell bei den Augsburger Panthern mit 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) und kletterte durch den vierten Liga-Sieg in Serie auf Rang drei. Altmeister Düsseldorf (26) rutschte auf den vierten Platz ab.

Vizemeister Eisbären Berlin (21) gewann zudem bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven mit 3:2 (0:1, 1:0, 2:1) und ist nun Sechster. Die Krefeld Pinguine fügten dem Schlusslicht Schwenninger Wild Wings beim 5:4 (2:1, 1:2, 1:1, 1:0) nach Verlängerung die nächste Niederlage zu und kletterten ins Tabellenmittelfeld.

Ein gebrauchter Tag für Düsseldorf

In Nürnberg schossen David Wolf (5.), Brendan Mikkelson (16.), Thomas Larkin (32.) und Garrett Festerling (50.) Mannheim zum Sieg, Eugen Alanow (24.) verkürzte zwischenzeitlich.

Düsseldorf erwischte in Iserlohn nach zuletzt drei Siegen in Folge einen gebrauchten Tag. Lean Bergmann (9.), Jonathan Matsumoto (11./60.), Jake Weidner (19.), Marko Friedrich (39.) und Sasa Martinovic (51.) sorgten für den ungefährdeten Erfolg der Roosters. Für die DEG waren nur Jaedon Descheneau (9.), Stefan Reiter (47.) und Carl Ridderwall (57.) erfolgreich.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare