Zweiter Triumph

DEB-Team feiert Sieg beim Vierländerturnier

+
Bundestrainer Pat Cortina.

Köln - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat beim Turnier der Olympia-Zaungäste den zweiten Sieg im zweiten Spiel gefeiert.

Das Team von Bundestrainer Pat Cortina, das sich nicht für die Winterspiele in Sotschi qualifiziert hatte, bezwang in Briancon Gastgeber Frankreich mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0).

„Das war eine gute Leistung meiner Mannschaft. Defensiv waren wir stark und haben dem Gegner nur Chancen gegeben, wenn wir selber zu kompliziert gespielt haben“, sagte Cortina.

Der Münchner Alexander Barta in Überzahl (28.) und der Mannheimer Frank Mauer (55.) erzielten die Tore für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). Zum Auftakt hatte das Cortina-Team Dänemark mit 2:1 besiegt. Die Entscheidung über den Turniersieg fällt am Samstag (16.00 Uhr) gegen Kasachstan, das ebenfalls zweimal gewann: 4:2 gegen Frankreich und 4:3 gegen Dänemark. „Das Finale wird eine große Herausforderung“, meinte Cortina.

Die DEB-Auswahl war gegen die Gastgeber in der Patinoire Rene Froger schon im ersten Drittel die deutlich aktivere Mannschaft. Frankreichs Torhüter Ronan Quemener wehrte allerdings alle 21 Schüsse ab. Erst Barta überwand nach Zuspiel von Benedikt Kohl den Goalie. Auf der Gegenseite gab sich der Mannheimer Dennis Endras keine Blöße. Cortina musste auf den Ingolstädter Patrick Hager verzichten, der sich gegen die Dänen eine Verletzung am Bein zugezogen hatte und am Mittag abgereist war.

Das Turnier in den französischen Alpen ist der erste Härtetest für die WM in Weißrussland (9. bis 25. Mai). Zunächst aber müssen Cortina und seine Spieler ab Mittwoch vor dem Fernseher verfolgen, wie die Eishockey-Weltstars in Sotschi um Gold kämpfen. Die deutsche Mannschaft hatte vor einem Jahr erstmals auf sportlichem Weg die Olympischen Spiele verpasst.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare