2. Liga

Corona-Quarantäne: Spiele vom KSC und Sandhausen abgesetzt

2. Liga
+
Die 2. Liga ist derzeit von Corona-Problemen gebeutelt.

Frankfurt/Main (dpa) - Nach der angeordneten Corona-Quarantäne für die Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC und SV Sandhausen hat die DFL die jeweils zwei kommenden Spiele der beiden Clubs abgesetzt.

Dies teilte die Deutsche Fußball Liga mit. Nicht wie geplant stattfinden werden die Partien des KSC bei Fortuna Düsseldorf (10. April) und gegen den FC Erzgebirge Aue (17. April) sowie die Spiele von Sandhausen bei der SpVgg Greuther Fürth (9. April) und gegen den Hamburger SV (16. April).

Ob die Begegnungen beider Mannschaften am 30. Spieltag abgesetzt werden, will die DFL eigenen Angaben zufolge Ende der kommenden Woche unter Berücksichtigung des dann aktuellen Stands entscheiden. Wann die bereits abgesetzten Spiele nun stattfinden sollen, solle «schnellstmöglich bekanntgegeben» werden.

In Sandhausen waren nach Ivan Paurevic und Denis Linsmayer, die bereits am Sonntag gegen die Würzburger Kickers gefehlt hatten, am Dienstag noch zwei weitere Profis positiv getestet worden. Auch beim KSC lag ein weiterer positiver Befund eines Spielers vor.

© dpa-infocom, dpa:210407-99-118769/4

DFL-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare