Champions League

FC Bayern - AEK Athen heute live im TV, Live-Stream und Live-Ticker

+
Das Hinspiel bei AEK Athen entschied der FC Bayern mit 2:0 für sich.

Der FC Bayern München empfängt heute AEK Athen zum Heimspiel in der Champions League. So sehen Sie das Duell live im TV, Live-Stream und Live-Ticker.

Den Wirbel um den "Geistesblitz"-Eintrag seiner Ehefrau hätte sich Thomas Müller in ohnehin schon schwierigen Bayern-Tagen gerne erspart. Die Münchner Führungskraft muss immer häufiger auf dem ungeliebten Reservistensitz Platz nehmen. Und wenn er dann spielt, fehlen ihm trotz viel Engagements Leichtigkeit, Glück und Torerfolge.

"Der Einsatz ist nicht das Problem, sondern das Selbstverständnis, das tiefe Selbstvertrauen. So dass man genau weiß, in dieser Situation kann nur ich der Sieger sein", schilderte der 29-Jährige ein Bayern-Problem. "Wir haben eine ganz wichtige Woche vor der Länderspielpause."

AEK Athen am Mittwoch in der Champions League (21 Uhr) und drei Tage später der Bundesliga-Gipfel bei Spitzenreiter Borussia Dortmund heißen die nächsten Aufgaben, bei denen Müller so gerne wieder als Protagonist glänzen würde. Die "Müller  spielt immer"-Regel gilt allerdings schon lange nicht mehr.

Und anders als unter Pep Guardiola oder Carlo Ancelotti, die die Münchner Identifikationsfigur in wichtigen Spielen oft nicht aufstellten, gibt es in dieser Saison keinen öffentlichen Aufschrei über die Reservistenrolle.

Dafür äußerte sich seine Frau. Beim 1:1 gegen Freiburg hatte die Reiterin ein Bild mit der Botschaft "Mehr als 70 Min bis der mal nen Geistesblitz hat" in Richtung Trainer Niko Kovac gestichelt. Im Nachhinein fand Müller die Aktion seiner Gattin "nicht unbedingt super". Aber er reagierte trotzdem cool. "Sie liebt mich halt, was soll ich machen?", sagte der Offensivspieler.

Der Hype um vorzeitig gelöschten "Geistesblitz"-Eintrag und die am Tag darauf vom Verein kundgegebene Entschuldigung bei Trainer Kovac sagen aber viel über die Stimmungslage beim Tabellendritten der Bundesliga aus. "Es hilft uns nichts, wenn wir jetzt auseinanderfallen", mahnte Müller. "Unsere Aufgabe ist, unseren Mann zu stehen und uns nicht zu verstecken."

Anpfiff des Champions-League-Duells zwischen dem FC Bayern und AEK Athen ist am Mittwoch um 21 Uhr. Hier erfahren Sie, wie Sie die Partie live im TV, Live-Stream und Live-Ticker verfolgen können.

Champions League: FC Bayern München - AEK Athen live im TV bei Sky

Das Heimspiel des FC Bayern in der Champions League gegen AEK Athen sehen Sie live und exklusiv bei Sky. Der Vorlauf startet um 19.30 Uhr auf Sky Sport 2 HD. Sebastian Hellmann moderiert, Lothar Matthäus und Erik Meijer sind als Experten in Studio, zu Gast sind darüber hinaus Ewald Lienen und Rafael Buschmann.

Anschließend läuft auf dem gleichen Kanal der Heimauftritt des deutschen Rekordmeisters. Martin Groß kommentiert. Die Konferenz mit allen 21-Uhr-Duellen gibt es auf Sky Sport 1 HD.

Champions League: FC Bayern München - AEK Athen im Live-Stream via SkyGo

Als Sky-Abonnent können Sie die Partie zwischen dem FC Bayern und AEK Athen auch über den Live-Stream von SkyGo verfolgen. Den Live-Stream auf SkyGo können Sie noch über den Browser auf jedem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone verfolgen.

Für Ihre mobilen Endgeräte gibt es diese kostenfreien Apps:

Auch ohne feste Bindung an Sky können Sie auf einen Live-Stream des Senders zurückgreifen - und zwar mit SkyTicket. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einem Tages- oder Monatsticket.

Über unseren Partnerlink können Sie sich das Sky-Superport-Monatsticket bis Ende November für 9,99 Euro sichern (Partnerlink).

Champions League: FC Bayern München - AEK Athen im Live-Ticker

Wenn Sie sich aktuell auf dem Laufenden halten wollen, wie sich der FC Bayern gegen Athen präsentiert, schauen Sie einfach in unseren Live-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare